Alle Infos und Termine rund ums Team

Unsere Spiele & Highlights



Funino-Event ein echtes Vorbild!

Fünf Spieler der U10 reisten zum Funino-Event zu Borea Dresden. Für die Grimmaer war es das erste Mal, dass diese Spielform auch im Turnier zum Tragen kam. Im drei gegen drei ging es auf jeweils zwei Tore. Dies beanspruchte vor allem den Kopf, den hier ging es um schnelles Handeln und das trotz nur sieben Minuten Spielzeit in hoher Intensität. Zu dem war offensives wie defensives Eins-gegen-Eins Verhalten gefordert. Ein sehr positives Event in welchem Grimma durchaus zeigen konnte was sie drauf haben. In einer etwas leichteren Vorrunde marschierte das Team nach kurzer Eingewöhnung durch und schaffte mit den meisten Toren aller Teams den Sprung in die Goldrunde. Hier folgten Spiele gegen 1. FC Frankfurt und RB Leipzig als stärkste Turniermannschaften aus Gruppe A und Borea Dresden 2. Mannschaft und Soccer for Kids U9 aus Gruppe C. Leider verfälschte sich das Turnierergebnis etwas durch eine einseitige Gruppeneinteilung in der Vorrunde, so das am Ende nicht die besten Teams in der Goldrunde standen. Trotzdem können die Jungs stolz auf sich sein eine fabelhafte Turnierleistung gezeigt zu haben. Flori wurde zu dem ins Allstar-Team gewählt.

 

Im Team: Jonas, Ben, Eric S., Flori, Luca

4:2

 

 

Endrunde:

7:4

 

 

3:3

9:3

 

 

 

7:2

5:2

 

 

 

 

1:4

7:2

 

 

 

9:4



1. Helmut-Reinicke-Hallenturnier

Am Sonntag reiste eine Auswahl Jungs nach Wurzen zum E2-Turnier und holte sich mit drei Siegen und einem Unentschieden den dritten Turnierplatz. Entscheidend darüber war das Torverhältnis welches in der Goldrunde, durch das aus der Vorrunde mitgenommene schlechte Ergebnis gegen den HFC, zu ungunsten des FCG ausfiel. So hatte die Jungs in der Goldrunde sieben Tore geschossen und eben so viele kassiert. VfL Halle und der Hallesche hatten ebenfalls beide sechs Punkte geholt aber eben das bessere Torverhältnis. Trotzdem ein gutes Turnier was den Jungs viel Freude bereitete. 

 

Im Kader: Nic, Max, Arne, Moritz, Konsti, Oskar, Ben S., Tim R., Erik E., Hugo

4:1

2:1

0:3

3:2

4:2



Erneut Vize-Sieger

Wieder einmal war es ein zweiter Platz in einem Turnier. In Eisenberg wird das von Grimma aufgestellte Mixedteam aus E1 und E2 Turnierzweiter. Nach guten Leistungen muss sich das Team um Nele, die zum zweiten Mal Beste Spielerin wird, mit der silbernen Medaille begnügen. Dabei setzt es jeweils zwei knappe Niederlagen gegen Rudolstadt. Dabei gab es im Finale einen offenen Schlagabtausch. Noah wird Torschützenkönig und vermiedet diesmal mehr Pfostentreffer.

 

Im Team: Nils, Sarah, Nele, Oskar, Tim R., Noah, Moritz

2:3

2:0

5:0

6:0

 

6:5 n.N.

0:1




E1 mit Platz drei in Bautzen

Am Sonntag Mittag ging es für die E1 nach Bautzen um als Titelverteidiger erneut ganz oben zu stehen. Die Mannschaft lies es auch zunächst sehr gut an und holte sich gegen Riesa einen verdienten 5:2 Erfolg, wobei noch drei mal das Aluminium des Tores der Elbstädter erschüttert wurde. In Spiel zwei machte es uns die SG Weixdorf zunächst richtig schwer, bevor Jonas nach Vorlage von Noah das 1:0 erzielte und Ben wenig später erhöhte. Im letzten Spiel gegen die Gastgeber gingen diese nach einer Überzahlsituation zunächst in Führung, was aber Grimma motivierte das Spiel nun an sich zu nehmen. Nach Toren von Toren von Jonas, Tim R. (2x) und Noah wurde das Ergebnis dem Spiel recht. Damit stand das Halbfinale gegen die stärkste Turniermannschaft SC Staaken fest, die sich aber zunächst in der Parallelgruppe mit Platz 2 begnügen musste. In diesem Halbfinale wurde Grimma aber mal so richtig auf dem falschen Fuß erwischt. Völlig zu Recht gaben es eine deftige Niederlage, da vor allem Einstellung und Willen nciht stimmten. Hinzu kamen individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen. Staaken war aggressiver und zweikampfstärker und zog verdient ins Finale gegen Riesa ein, welche sich im Turnierverlauf deutlich steigerten. Gegen eine gute U10 von Soccer for Kids besann sich Grimma nun wieder der richtigen Einstellung und hatte auch die besseren Möglichkeiten durch Tim S. und Ben. Da aber kein Tor viel ging es ins Siebenmeterschießen auf die Handballtore. Hier brachte Jonas mit seinem dritten Schuss (alle drei verwandelt) die Entscheidung für Grimma. Glückwunsch geht auch an den Turniersieger SC Staaken, der Riesa im Siebenmeterschießen bezwang.

 

Noah holte sich das Torjäger-T-Shirt der Budissen mit vier Toren und Grimma Platz drei. Großes Lob geht an Nele, Jonas und Ben, die sich seit Wochen in sehr guter Form präsentieren. Auch Tim R., hat ein Lob verdient, der sich nach zunächst nicht so erfolgreichen Wochen, herausgekämpft hat und nun eine tragende Säule im Team ist und seine Stärken aufs Feld und in die Mannschaft (ein-)bringt. 

 

Im Kader: Pepe, Nele, Tim R., Konsti, Tim S., Jonas, Noah, Ben S.

 

5:2

2:0

4:1

1:5

5:4 n.N.



E2 holt sich Pokal in Eilenburg

Mit einer sehr guten und zumeist souveränen Leistung holt sich der zusammengestellte Kader in Eilenburg den ersten Turniersieg in dieser Saison. Dabei war vieles durchaus im Sinne der Trainer und wirkte zum Teil auch sehr anschaulich. Gegen die größtenteils Kreisligisten konnte die Mannschaft durch schnelles Spiel und aktive Balleroberungen dominieren. So verlebte auch Nic im Tor einen relativ ruhigen Nachmittag und war nur im letzten Spiel richtig gefordert, wo er auch den Turniersieg festhielt. Tim Spangenberg holt sich zu dem die Torjägerkrone mit 8 Treffern und einer auffälligen Leistung.

 

Im Kader: Nic, Nils, Pepe, Konsti, Hugo, Tim S., Eric S., Erik E.


U11 & U10: Vogtland-Hallenmasters

Am 2. Dezembertag ging es für die U11 und U10 des FC Grimma ins Vogtländische Auerbach und in die Nigel-nagel-neue Mehrzwecksporthalle. Bereits am Morgen war die E1 dran, welche sich bereits um 06:15 Uhr auf den Weg machte. In einem achter Teilnehmerfeld hieß es sich zu behaupten und die Aufgaben aus den letzten Trainingswochen anzunehmen. So ging im ersten Spiel gegen den SC Gera, welcher gleich von der Entschlossenheit der Grimma beeindruckt wurde. Noah spielte den Anstoß direkt in Jonas Fuß, welcher nicht lang zögerte und das schnellste Turniertor schoss. Perfekter Auftakt! Nele und Tim legten nach, so dass ein erster Erfolg eingetütet war. Im zweiten Spiel gegen IFA Chemnitz ging es ähnlich weiter. Grimma dominierte, erspielte sich Chancen und siegte folgerichtig mit 3:1. Im letzten Spiel gab es noch die theoretische Möglichkeit des Ausscheidens. Gegen den Ligakontrahenten aus Markkleeberg gab es trotz klaren Vorteilen eine überraschende 1:2 Niederlage. Die vor allem auch IFA Chemnitz in die Predullie brachte. Diese brauchte nach anfänglichen Sieg über die Kickers nun einen 5:0 Erfolg gegen SG Gera um weiter zu kommen. Da dies nicht gelang, zogen die Kickers doch noch knapp als Gruppenzweiter hinter Grimma in das Halbfinale ein. Im Halbfinale hießen die Partien nun Grimma gegen den Gastgeber Auerbach und die spielstarken Fortunen aus Chemnitz gegen Kickers Markkleeberg. Unsere Jungs und Mädels drehten nun noch einmal richtig auf und ließen Auerbach kaum eine Chance zum durchatmen. Der deutliche 5:0 Erfolg war das beste Turnierspiel der Muldekicker. Im zweiten Spiel dominierte wie zu erwarten Fortuna Chemnitz und ging verdient 1:0 in Führung. Ein unglücklicher Pressschlag brachte den Ausgleich und kurz danach viel noch der Siegtreffer für die grünen aus Markkleeberg, so dass es zur Neuauflage der Gruppenpartie kam. Und es lief analog zur Gruppenbegegnung. Grimma drückte, hatte mehr vom Spiel und auch gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Aus dem Nichts viel das erste Tor, erneut gegen Grimma. Danach legten sich alle ins Zeug, den Rückstand in kurzer Zeit weg zu machen. Dies gelang endlich nach einem Schuss von Nele, die ein herausragendes Turnier spielte, und dem Nachschuss von Ben. 1:1 und als es langsam nach Neunmeterschießen roch, kullerte wieder ein Ball ins Grimma Gehäuse. Grimma versuchte in den letzten 45 Sekunden noch mal alles, aber es reichte nicht. Fußball ist eben manchmal so, dass der glücklichere gewinnt. Viele Glückwünsche erreichten trotzdem Grimma, den spielerisch und technisch waren die Jungs auf Top-Niveau, was die Trainer freut.

 

Im Team: Pepe, Sarah, Nele, Tim R., Flori, Jonas, Noah, Ben S.

Turnierauswahl: Nele und Tim R.

 

 

3:0

3:1

1:2

5:0

1:2


Auch die U10 reiste gegen Mittag nach Auerbach und hatte beim U10-Turnier ein durchaus interessantes Teilnehmerfeld. Auch hier hieß es natürlich, sich so schnell wie möglich an die Halle zu gewöhnen, denn für die meisten Spieler, war es das erste Turnier in dieser Saison in der Halle. Nach erfolgreichen Auftakt gegen den Gastgeber, gab es eine Niederlage kurz vor Schluss gegen FC Erzgebirge Aue und zwei weitere klare Erfolge der Jungs. So hieß es auch hier Halbfinale, welches nach 5 Runden und vorherigen 1:1 an den Chemnitzer FC ging. Im abschließenden Spiel um Platz drei, unterlagen die Grimmaer erneut FC Erzgebirge Aue. Glückwunsch geht an den Turniersieger RB Leipzig, der sich jeweils knapp gegen Aue und Chemnitz mit 3:2 durchsetzte.

 

Im Kader: Nic, Arne, Oskar, Luca, Max, Erik E., Ben B., Eric S.

Turnierauswahl: Ben B., Eric S.

2:0

1:2

3:0

6:1

12:13 n.N.

1:3



Greenwood-Cup

Anreise:

 

Am Fr 24. Nov um 14 Uhr setzten sich 3 schwarze Kleinbusse aus Grimma in Richtung Hösbach / Bayern in Bewegung. Nach guter, unterhaltsamer Fahrt und einer kurzen Rast, kamen wir bei strömendem Regen im Sportlerheim des Gastgebers Hösbach Bahnhof an. Dort konnten sich die Spieler stärken, um danach von den jeweiligen Gastfamilien in Empfang genommen zu werden.

Alles war organisatorisch sehr toll gelöst!

 

Vorrunde am Samstag:

Ort des Turniers war die moderne und gut ausgestattete Mehrzweckhalle in Hösbach. Unsere Jungs stiegen relativ spät nach Ende der ersten Vorrunde ins Geschehen ein.

 

FC Grimma - Hamburger SV 2:2
Das erste Gruppenspiel begann mit zwei Paukenschlägen!

Unsere Jungs+Mädchen begannen unbekümmert und routiniert. Ohne Frage hat sich dabei die zielgerichtete Vorbereitung auf das Turnier in Form des forcierten Hallentrainings für den Kader ausgezahlt. Grimma konnte die überraschten Hanseaten unter Druck setzen, durch Noah in Führung gehen und diese Führung sogar noch auf 2:0 ausbauen (wiederum Noah)!

In der Folge berappelte sich Hamburg, hielt dagegen und konnte schließlich auf 2:1 verkürzen. Kurz darauf fiel das 2:2. Mit noch 2 Minuten auf der Uhr war Hamburg dabei das Spiel zu drehen. Doch unsere Kinder hielten dagegen, durch Kampfgeist als Team und unterstützt von Pepes Glanzparaden. Alle zeichneten sich aus – und es gelang den Punkt einzufahren, obwohl noch eine riesige Möglichkeit auf Grimmaer Seiten zu verzeichnen war!

Hösbach hatte seine erste Überraschung gesehen und die Zuschauer den FC Grimma nicht nur ab da auf dem Zettel sondern auch ein wenig ins Herz geschlossen.

 

FC Grimma - FSV Mainz 0:2

Mainz war stark ins Turnier gestartet. Grimma begann wiederum kompakt und konzentriert. Mainz kam zwar zum 1:0 (durch ein Grimmaer Eigentor), hatte weitere gute Möglichkeiten aber das Ergebnis hielt stand und mit guter Moral konnte unsere Mannschaft gegenhalten. Noah hatte zwischendurch noch einen Versuch der an der Mainzer Querlatte hängen blieb. So stand es kurz vor Ende der Partie ganz knapp, Grimmaer versuchte nun mehr und öffnete etwas, was die Mainzer kurz vor Ende per Distanzversuch ausnutzten. Trotzdem eine gute Leistung und ein achtbares 0:2 erreichen.


FC Grimma - Bayer Leverkusen 0:4
Gegen Leverkusen war der FC Grimma schnell gefordert, sich in einer Niederlage zu fügen, diese jedoch mit erhobenem Kopf abzuhaken, um in den verbleibenden zwei Partien die 6 Punkte zum Weiterkommen klar zumachen.

 

FC Grimma - SG Sailauf 8:0

FC Grimma - FC Hösbach 9:1
Während die mitgereisten Anhänger die Partien angespannt erwarteten, konnten sich unsere Fußballer von ihrer besten Seite zeigen und beide Aufgaben souverän meistern.

 

Nach dem letzten Spiel des Abends ging es für alle zurück in ihre Gastfamilien bzw für die Elternteile zurück in den „Specht“. Mit einem tollen wenn auch späten Abendessen ging dieser sehr erfolgreiche Tag, voller Vorfreude auf die illustren Gegner am Folgetag, zu Ende.

 

Finalrunde am Sonntag:

 

FC Grimma - FC Bayern München 0:4

Grimma hatte das erste Spiel des Tages gegen einen der größten Namen des europäischen Fußballs. Was für ein Highlight! Und wie bemerkenswert, wie gut es gelang gegen zuhalten und sich gerade zu Beginn eigene Chancen zu erarbeiteten. Erst in der 6. Spielminute (von 10) gelang Bayern das 1:0! In der Folge erhöhten diese schnell auf den Endstand von 4:0.

Grimma hatte dennoch wiederum ein achtbares Ergebnis eingefahren und über die gesamte Spielzeit nie aufgesteckt.

 

FC Grimma - RB Leipzig 0:8
Die klarste Niederlage des Turniers war ein Selbstläufer im negativen Sinne. 
FC Grimma hatte sich für das Prestigeduell einiges vorgenommen. Vielleicht ging der ein oder andere etwas angespannter in das Duell. Begünstigt von einem, zuvor stets verhinderten, frühen Gegentor, konnte RB Leipzig sein Spiel aufziehen, es dem FC Grimma regelrecht aufzwingen. In schneller Folge kamen wir das erste und einzige Mal an diesem Wochenende „unter die Räder“.

 

FC Grimma - FC Augsburg 1:4

Gegen Augsburg war das klare Ziel, einen Abschied erhobenen Hauptes zu Werke zu bringen. Dies gelang uns im Grunde genommen ganz ordentlich. Man kann trotz des klaren Resultats von 4:1 konstatieren, dass insgesamt betrachtet ein Punkt drin gewesen wäre, wenn der Spielverlauf hier und da eine andere Wendung genommen hätte.

 

Im Zuge der, wiederum schön choreografierten, Verabschiedung der 8 ausgeschiedenen Teams erhielt unsere Mannschaft viele Glückwünsche und tollen Applaus für einen unter dem Strich passabelen Platz 15 von 24.

 

Wir bedanken uns erneut bei der Gastfreundschaft der Hösbacher, welche wieder das Motto "Zu Gast bei Freunden" unterstreichen könnten. Für uns ist das Turnier ein Highlight das Jahres und so manchen C- und D-Jugendspieler erinnert sich noch immer an diese Erlebnisse.

Alle weiteren Details:

https://www.greenwood-cup.de/

 

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1511253107

 

SK

2:2

 

 

9:1

0:2

 

 

0:4

0:4

 

 

0:9

8:0

 

 

 

1:4