Turnierberichte II


Etwas unter Wert landet die Vertretung in Tresenwald auf Rang 5

Mit nur sechs Spielern begannen unsere Jungs beim Tresenwald-Cup und zeigten trotz dessen klasse Leistungen. Besonders Chris überzeugte im Tor und hatte (so schien es), stets die Ruhe weg. Nicht zu Unrecht landete er im All-Star-Team des Turniers. Spielerisch konnte die Mannschaft überzeugen, das einzige Manko lag in der Chancenverwertung, die mit dem etwas ungewohnten Futsal-Ball nicht so einfach schien. 

2:0

0:0

1:1

1:1

1:0


2. Platz in Radebeul

4:0

3:0

 

 

3:2

5:1

1:0

 

 

 

 

3:1

0:5


Saison 16/17 

E-Junioren – Hallenturnier des Radebeuler BC in Meißen

15.01.2017

Kader FC Grimma E2:

Trainer:  Manuel Wagner

Nummer

Name

2

Lion

3

Moritz

7

Florian

9

Ben

10

Konstantin

24

John (TW)

 

Randbedingungen

Am frühen Morgen ging es bei Schneefall los nach Meißen. Das Turnier startete bereits 9:00 Uhr.

Die Mannschaftsgröße betrug 4+ 1 und die Spielzeit 1 x 8 min. Bei 8 teilenehmenden Mannschaften wurde im Modus „Alle gegen Alle“ gespielt. Damit hatte jeder Teilnehmer 7 Spiele zu absolvieren.. Folgende Mannschaften nahmen teil:

·         SSV Turbine Dresden

·         Meißner SV

·         SpVgg. Dresden-Löbtau

·         SV Pesterwitz

·         NFV Gelb-Weiß Görlitz

·         Dresdner SC

·         Radebeuler BC

·         FC Grimma

 

Vorrunde

FC Grimma – NFV Gelb-Weiß Görlitz                     4 : 0

Für manche Spieler unseres Teams war es bereits das dritte Aufeinandertreffen mit den Görlitzern. So dominant wie in diesem Spiel waren die bisherigen Auftritte allerdings nicht. Von Beginn an drückten unsere Jungs. So waren in den ersten vier Minuten bereits fünf hochkaratige Chancen zu verzeichnen, ehe die Görlitzer das erste Mal vor dem Grimmaer Tor auftauchten. Im Gegenzug war es dann Ben, der den Knoten durchschlug und die 1:0 Führung (5. Minute) herstellte. Er reagierte bei einem Pfostenschuss von Konstantin am schnellsten und staubte den Ball ab. Beflügelt ging Ben nun ans Werk und erzielte innerhalb der nächsten zwei Minuten zwei weitere Treffer zum 2:0 und 3:0, womit ihm ein lupenreiner Hattrick gelang. Den Schlusspunkt setzte Moritz, der in der letzten Minute das 4:0 erzielte. Ein hochverdienter Auftaktsieg und damit ein toller Start ins Turnier.

FC Grimma – SV Pesterwitz                                       3 : 0

Beflügelt vom ersten Spiel knüpften die Jungs an die gute Leistung an, bereits in der ersten Minute erzielte Konstantin die 1:0 Führung. In der dritten Spielminute erhöhte Ben, nach schöner Vorarbeit von Konstantin, auf 2:0. Unmittelbar nach Wiederanpfiff war Florian zur Stelle und erzielte das 3:0. In der Folge erarbeitete sich unser Team weitere Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Die Pesterwitzer tauchten nur einmal gefährlich vorm Grimmaer Tor auf, aber John war zur Stelle.

 

FC Grimma – SSV Turbine Dresden                        5 : 1

Auch in diesem Spiel wurde der Gegner dominiert. Wie bereits in der vorherigen Begegnung war es Konstantin, der in der ersten Minute nach einer Ecke den Torreigen mit dem 1:0 eröffnete. In der dritten Minute war wieder Ben zur Stelle, der nach feiner Vorarbeit von Florian auf 2:0 erhöhte. Anschließend wurde unser Torwart John zum ersten Mal geprüft und war zur Stelle. Nach fünf Minuten erhöhte Florian auf 3:0, diesmal sehr schön bedient von Konstantin. In Minute sieben war dann wieder Ben zur Stelle, der auf 4:0 erhöhte. Der Ehrentreffer des Gegners resultierte aus einer unkonzentrierten Abwehr. In der der letzten Minute erzielten unsere Jungs noch das 5:1, wir schreiben den Treffer Ben zu, auch wenn der Gegner auch noch den Ball berührte.  

FC Grimma – Dresdner SC                                         1 : 0

Auch gegen den DSC begannen unsere Jungs wie die Feuerwehr. Leider verfehlte Konstantin in der ersten Minute knapp das Tor. Kurze Zeit später näherte er sich noch weiter dem Tor an und traf den Pfosten. In der 4. Spielminute konnte dann Florian das 1:0 erzielen. Eine Minute später war noch eine Chance von Konstantin zu verzeichnen. Die letzten Minuten ließen sich unsere Jungs dann viel zu weit hinten rein drängen. Aber mit Glück und Geschick, zweimal wurde der Ball auf der Linie gerettet, brachten sie die knappe Führung über Zeit.

FC Grimma – Radebeuler BC                                     0 : 5

In diesem Spiel standen sich nun zwei Mannschaften gegenüber, die bisher alle ihre Spiele gewonnen hatten. Diesmal begann aber der Gegner mit einem Blitzstart und führte bereits nach einer Minute mit 0:1. Im Gegenzug kam Ben zu einer Schusschance, wurde aber geblockt. In der Folge wurde unser Team vom Gegner förmlich überrannt und fand keine Mittel gegen einen auch körperlich robusten Gegner. Damit war die erste und heftige Turnierniederlage besiegelt.

 

FC Grimma – SpVgg. Dresden-Löbtau                   3 : 2

Auch in diesem Spiel hatte der Gegner den besseren Start und konnte gleich in der ersten Minute in Führung gehen. Im Unterschied zum vorherigen Spiel konnte unser Team aber diesmal gleich antworten und erzielte im Gegenzug das 1:1. Moritz konnte den Treffer nach schöner Vorarbeit von Ben markieren. Es entwickelte sich ein intensives, ausgeglichenes Spiel. In der vierten Minute wurde Ben mit einem Traumpass von Florian bedient und erzielte das 2:1. Nachdem dann verschiedene Chancen ausgelassen wurden, war es erneut Ben der nach toller Balleroberung auf 3:1 (6. Minute) erhöhte. Nachdem die Gegner in der letzten Minute den 3:2 Anschluss erzielten hieß es noch einige Sekunden zittern, dann war Schluss und ein wichtiger Sieg gegen eine gleichwertige Mannschaft eingefahren.

 

FC Grimma – Meißner SV                                           3 : 1

Im letzten Spiel musste mindestens ein Unentschieden her um den zweiten Platz im Turnier zu sichern. Der Trainer hatte nun Lion ins Tor beordert und John als Feldspieler aufgestellt. Die ersten Chancen ließen Moritz und Ben noch liegen, in der vierten Spielminute bediente dann Ben Moritz mustergültig und Moritz erzielte das 1:0. Im Anschluss war wieder Ben zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Nach einer Ecke erzielten die Gegner einen Kopfballtreffer zum 2:1. Aber unsere Jungs ließen nichts mehr zu und John erhöhte in der siebten Minute auf 3:1, was auch der Endstand war.

 

Am Ende stand ein 2. Platz, bereits die einzige Niederlage war zu viel für den Turniersieg, da die Gastgeber (Radebeuler BC) sich gar keine Niederlage leistete. Die spielerische Leistung konnte sich aber sehen lassen.

 

Torschützen Grimma

 

·         Ben                       10 Tore  

·         Florian                  3 Tore

·         Moritz                  3 Tore

·         Konstantin         2 Tore

·         John                     1 Tor

 

Endplatzierungen

 

1.       Radebeuler BC

2.       FC Grimma

3.       SpVgg. Dresden-Löbtau

4.       Dresdner SC

5.       SSV Turbine Dresden

6.       NFV Gelb-Weiß Görlitz

7.       SV Pesterwitz

8.       Meißner SV

 

 

 

MG

Fritze-Cup: Mega-Leistung bringt Platz 4!

5:1

 

 

2:1

2:0

1:2

2:4

0:1


Mit nur sechs Spielern kämpft sich das Team auf Platz 4, erzielt dabei beachtliche Resultate und kann glänzen. Mittlerweile zum dritten Mal belegen die Jungs des FC Grimma beim Turnier in Petershagen den 4. Platz. Zwar sagt man am Ende immer Schade, aber das Wie ist immer das entscheidende. Eine solche gemeinsame Teamleistung bringt alle weit voran!

 

Dafür verantwortlich: Johannes, Luca, Tim, Stanley, Niklas, Freddy (der das 3.200 Tor des Turniers erzielte)

Mäßiger Auftritt in Belgern bringt Platz 6

1:2

0:3

8:1

2:0

3:4 n.N.


Dubai-Cup

1:4

 

 

5:0

2:3

 

 

1:2

0:5

 

 

8:7 n.N.

4:0

 

 

2:1

6:0

 

 

 

 

17. Platz


Turniersieg beim E2-Turnier in Roßwein

Während die einen noch in der Muldentalhalle bei ihrem Heimauftritt kickten, ging es für ein paar andere bereits wieder weiter. Der Roßweiner SV hatte zum E2-Turnier geladen. Unsere Vertretung lies sich die Chance nicht nehmen und holte sich den Titel.

 

Mit dabei: Pepe, Noah, Konsti, Leon, Lion, Moritz, Nick

3:2

5:3

1:2

3:2

1:0


Saison 16/17 

E-Junioren – Hallenturnier der U10-Junioren der SG Dresden Striesen

28.12.2016

Kader FC Grimma U10:

Trainer:  Jens Frankenstein / Felix Käseberg

Nummer

Name

2

Lion

3

Moritz

4

Nino

7

Florian

8

Tim Spa.

9

Jonas

10

Konstantin

22

Pepe (TW)

 

Randbedingungen

Am frühen Morgen ging es für die Jungs los nach Dresden. Das Turnier startete bereits 9:00 Uhr, sodass ein sehr zeitiges Aufstehen angesagt war. Die Halle war groß und mit einer Zuschauertribüne ausgestattet, versprühte aber (n)ostalgischen Flair.

Die Mannschaftsgröße betrug 4+ 1 und die Spielzeit 1 x 10 min. Es wurden zwei Gruppen ausgelost, die die Vorrunde untereinander ausspielten. Folgende Mannschaften nahmen teil:

1.       SG Dresden Striesen 1

2.       SSV Turbine Dresden

3.       VfB Fortuna Chemnitz

4.       Usti nad Labem

5.       Soccer for Kids

6.       NFV Gelb-Weiß Görlitz

7.       SG Dynamo Dresden

8.       SG Dresden Striesen 2

9.       SpVgg. Dresden-Löbtau

10.   FC Grimma

 

Unser Team wurde in die Gruppe B gelost und traf in der Vorrunde auf:

·         NFV Gelb-Weiß Görlitz

·         SG Dynamo Dresden

·         SG Dresden Striesen 2

·         SpVgg. Dresden-Löbtau

 

Nach der Vorrunde folgten dann Halbfinal- bzw. Platzierungsspiele.

 

Vorrunde

FC Grimma – SG Dynamo Dresden                         0 : 2

Unser Team ging munter ans Werk, wenn auch vom Namen her eher in der Außenseiterrolle. Erwartungsgemäß hatte auch Dynamo die erste Chance im Spiel, der Schuss strich aber an unserem Tor vorbei. Anschließend konnte unser Team das Spiel ausgeglichen gestalten, ein Schuss von Jonas stellte den gegnerischen Torwart vor einige Probleme (4. Minute). Etwas überraschend fiel das 0:1. Dresden durfte eindrippeln, der Spieler lief durch die gesamte Grimmaer Mannschaft und schloss ab, der Schiedsrichter gab das Tor. In der Folgezeit war Pepe immer mal wieder gefordert und zur Stelle. Aber auch unsere Mannschaft kam immer wieder zu Chancen,  z. B. durch Florian (6. Minute), der knapp daneben schoss. In der 7. Minute setzte plötzlich der Torwart von Dynamo zu einem Dribbling über das gesamte Feld, konnte nicht gestoppt werden und erzielte das 0:2. Zum Ende hin kamen unsere Jungs wieder zu Chancen z. B. durch Lion/Moritz oder einen Schuss von Tim. Dann war Schluss. Eigentlich nicht schlecht gespielt, aber leider verloren.

 

FC Grimma – SG Dresden Striesen 2                      1 : 0

Unser Team ging motiviert ins Spiel und erarbeitete sich von Anfang an ein deutliches Übergewicht. Pepe war nur selten zum Eingreifen gezwungen. Unser Team hatte Chancen im Minutentakt, aber das Tor wollte nicht fallen. Zum Glück war Florian dann mit einem fulminanten Volleyschuss in buchstäblich letzter Sekunde zu Stelle und konnte damit den verdienten Sieg sichern.

 

FC Grimma – NFV Gelb-Weiß Görlitz                     0 : 2

Es folgte ein relativ ausgeglichenes Spiel gegen Görlitz. Allerdings  fiel gleich in der ersten Minute das 0:1 nach Abstimmungsproblemen zwischen Torwart und Abwehr. Im Anschluss ging es hin und her, aber unser Team fand nie so richtig ins eigene Spiel. Insgesamt war zu wenig Dynamik im Spiel. Passend zum Spielverlauf schlossen die Görlitzer in der letzten Spielminute auch noch einen Konter erfolgreich ab und stellten so den Endstand von 0:2 her.

 

FC Grimma – SpVgg. Dresden-Löbtau                   1 : 2

Nach dem bisherigen Turnierverlauf war noch Platz 3 in dieser Gruppe B möglich, dazu musste aber ein Sieg her. Folgerichtig hatte unser Team auch die erste Chance (Nino, 3. Minute). Im Anschluss kam der Gegner besser ins Spiel und Pepe musste zweimal stark parieren. In der 6. Minute war durch Nino wieder eine Chance für unser Team zu verzeichnen, aber im Gegenzug fiel dann plötzlich das 0:1 (6. Minute). Dadurch wurde unsere Mannschaft erstmal etwas verunsichert, wodurch die Gegner auf 0:2 (7. Minute) erhöhen konnte, eine scharf getretene Ecke prallte unglücklich von Pepe ins eigene Tor. Im Anschluss waren noch Chancen von Tim und Moritz zu verzeichnen, ehe Tim in der letzten Minute den Anschlusstreffer erzielte. Dann war Schluss und der Gruppenplatz 4 erreicht.

 

Spiel um Platz 7

FC Grimma – SG Dresden Striesen 1                      2 : 5

Das Spiel begann für unser Team ganz nach Drehbuch, bereits in der 2. Minute konnte Florian, nach Balleroberung von Jonas, das 1:0 erzielen. Allerdings war die Freude nur von kurzer Dauer, bereits eine Minute später fiel der Ausgleich für den Gastgeber. In der 4. Minute erzielte unser Team das 1:2, durch ein Eigentor unserer Abwehr. Das Spiel unserer Mannschaft lief zu dieser Zeit etwas holprig, die Kombinationen wollten nicht gelingen. Den Ausgleich erzielte folgerichtig Tim durch einen Freistoß (7. Minute). In den letzten drei Minuten schienen dann Kraft und Konzentration unserer Jungs am Ende, anders sind drei Gegentore in dieser Zeit nicht zu erklären.

 

Am Ende stand ein 8. Platz und die Erkenntnis, dass in der Chancenverwertung Luft nach oben ist (nur 4 Tore erzielt) und das Zweikampf- und Abwehrverhalten an diesem Tag nicht perfekt war (11 Gegentore).

 

Torschützen Grimma

 

·         Florian                  2 Tore  

·         Tim                        2 Tore

 

 

 

Endplatzierungen

 

1.       Usti nad Labem

2.       Soccer for Kids

3.       NFV Gelb-Weiß Görlitz

4.       SG Dynamo Dresden

8.       FC Grimma

 

 

 

MG

 

 

 

E1 holt sich Platz 2 in Bautzen

2:0

2:0

0:3

2:0

0:1


Erneut Tolle Leistung in Magdeburg

0:0

 

 

0:3

0:4

 

 

0:1

1:2

 

 

2:0


Gänsehaut beim Greenwood-Cup

Auch wenn nicht immer die Ergebnisse stimmen, war es wieder einmal das angekündigte Highlight der Hallensaison für die U11. Es passt eben nicht nur das Turnier, die Spiele, die Gegner sondern auch all das Drumherum. In Hösbach fühlt man sich eben herzlich und liebevoll aufgenommen. Das berichten nicht nur die Spieler, wenn sie von den Gasteltern zurückkommen, sondern auch die Gasteltern selbst. So kam es schon am Anreisetag zu der Aussage einer Hösbacher Spielermutti, welche bereits im letzten Gasteltern für Grimma sein durfte, dass Sie sich für Grimma Kinder entschieden hat und damit gegen Gastkinder eines Bundesligisten. So muss man zurückblickend auf die beiden vorherigen Teilnehmer unserer jeweiligen U11 ein großes Lob aussprechen. Und zugegebener Maßen macht uns das als Trainer auch sehr stolz. 

Aber nicht nur auf die vorherigen Jungs und Mädels mit ihren Auftritten in Hösbach können wir stolz sein, nein auch in diesem Jahr war ein Auftritt der sich sehen lassen kann. Vor allem am ersten Tag ging das Konzept auf, was sich schon beim ersten Auftritt gegen den Hamburger SV zeigte. Grimma hielt von Anfang an sehr gut mit und behauptete sich. Die wenigen Chancen, die die bekamen vereitelte Johannes sehr erfolgreich und vorn setzte sich vor allem Freddy in Szene. Der erste Abschluss ging knapp übers Tor und der zweite wurde pariert. Zu dem rutschte Tim's Distanzversuch knapp über die Querstange. Drei Versuche in denen mindestens ein Tor hätte rausspringen können, was allerdings nicht gelang. Die Rothosen nutzte eine Unaufmerksamkeit, etwa drei Minuten vor Ende des Spiels. Ein Schuss klatschte an die Bande und den Nachschuss konnte kein Grimmaer Spieler mehr verhindern. Grimma öffnete nun etwas und folglich folgte kurz vor Abpfiff das 0:2. Schade hier war mehr drin, aber das Spiel gab sehr viel Zuversicht für die folgenden Partien.

Die stand kurz darauf gegen die Domstädter an. Die Jungs vom Rhein waren eine etwas andere Kategorie und Grimma ging mit der guten Leistung im Rücken etwas übermotiviert und leichtfertig ins Spiel. Schnell stand es 0:4 und Grimma war überfordert. Woran es dann aber lag, dass die Muldestädter besser ins Spiel kamen, weiß wohl keiner so richtig. Vielleicht stecken Köln etwas auf und taten die Wechsel im Grimmaer Spiel gut. Freddy kämpfte sich zum 4:1 durch und hatte kurz davor schon eine gute Gelegenheit in der er sich für den falschen Fuß entschied. Sekunden nach dem 4:1 setzte Stanley einen Freistoß an die Querlatte. Das 4:2 lag in der Luft aber die Zeit lief davon und so ertönte kurze Zeit später der Abpfiff.

Das Highlight auf das sich alle Jungs freuten, war natürlich das Spiel gegen den BVB. Und beinahe wäre es ein nicht zu toppendes Erlebnis geworden. Ähnlich wie gegen den HSV spielte Grimma stark auf und konnte die Anweisungen umsetzen. Zwar gelangen den Borussen zwei Tore aber Grimma blieb dran. Erneut war es Freddy der 1,5 Minuten vor Abpfiff das Tor traf. 2:1 kurz vor Schluss und die Halle tobte. Dies war zwar sehr schön, verhinderte aber das Trainingskommando zum frühen attackieren. So blieb Grimma zwar dran aber gefährliche Möglichkeiten blieben weitestgehend aus. Wenn nach dem Spiel der sehr sympathische Trainerkollege ein großes Lob ausspricht und die Aussage trifft: "Wir hatten Glück, dass das Spiel nicht noch 2 Minuten länger ging.", dann bleibt das Ärgernis über das Ergebnis sehr klein. Die Leistung war Klasse! Aber nicht nur vom BVB-Trainer sondern auch vom Trainerteam des FC Bayern München gab es noch ein Lob für die guten Auftritte. 

Nach all den schönen Spielen gegen die tollen Gegner, folgten nun in Partie vier und fünf die regionalen Gegner. Diese Partien sind Pflichtaufgaben, die erfolgreich gestaltet werden müssen, um am nächsten Tag dabei sein zu können. Dies gelang auch wenn die Ansehnlichkeit von Minute zu Minute etwas verloren ging. Jeweils fünf Tore in jedem Spiel sorgten für erneute Vorfreude auf den nächsten Tag. Hier konnte sich auch Johannes, der sich schnell ein Spielertrikot über zog mit einem Torerfolg glänzen. Fazit nach Tag 1 war also: Tolle Partien gegen Leistungszentren gespielt und die wichtigsten Spiele gewonnen.

Den Leistungszentren muss man jedoch ganz klar zugestehen, dass alle es schaffen am nächsten Tag noch eine Schippe drauf zu legen. Aus den Platzierungen in den Vorrundengruppen ergaben sich nun die Gegner VfB Stuttgart, Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Drei tolle Namen gegen die man sich ebenso freut, wie an Tag eins. Leider bekamen wir nun zu spüren, wie stark die Leistungszentren wirklich sein können. Zunächst konnte man den Jungs erneut ein gutes Spiel gegen den VfB Stuttgart, immerhin am Ende Zweitplatzierter, zugestehen. Mit etwas defensiverer Herangehensweise hielt Grimma einige Zeit die "Null". Auch gelang es Freddy frei zu spielen, der mit seinem Tempo auch von den Jungs des VfB nicht zu halten war. Auch hier war die große Chance zum 1:0 möglich. Leider gelang dies nicht und die Schwaben erzielten verdient das 0:1. Mit dem Tor zum 0:2 und 0:3 einem Eigentor und der einzige Fehler vom sonst sehr starken Johannes, sank die Moral etwas und der VfB erhöhte auf 0:5. 

In den letzten beiden Partien ging leider nicht mehr viel. Die Abstände zwischen den Jungs wurden gnadenlos von den starken Spielern aus Leverkusen und Frankfurt ausgenutzt. Leider schafften wir es nicht mehr so kompakt in kurzen Abständen zu verteidigen. Das hohe Tempo der beiden Leistungszentren führte dann zu deftigen Niederlagen.

 

Nichts desto trotz können wir auch im dritten Jahr stolz auf unser Team sein. Die Art und Weise wie sich die Jung auf und neben dem Platz präsentiert haben, war sehr stark. So freut es doch, dass auch fürs nächste Jahr die mündliche Einladung bereits erfolgte. 

 

Das Turnier erlebten: Johannes, Hannes, Luca, Tim, Felix, Lennart, Stanley, Freddy, Niklas, Marvin

 

0:2

 

5:1

1:4

 

 

0:5

1:2

 

0:8

5:0

 

1:7


Download
Spielplan2016 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.8 KB