Turnierberichte IV


U11 in Tschechien unterwegs

 

Erster Tag:

1:0

1:2

1:1

3:0

0:3

4:0

0:3

0:2

0:2


 

 

Zweiter Tag:

Ärgerlich verliert die U11 das dritte Spiel gegen ABC Branik Praha nach Spiel auf ein Tor mit 1:0 und verpasst damit den Einzug in die Spiele um Platz 1-6. Hier wäre mehr möglich gewesen.

 

0:0

1:1

3:1

0:0

 

 

0:1

0:2

6:0

TJ Prestice

 

0:2

0:1


"Nur" Platz 10 beim Oleo-Cup

Die E1 machte sich am Sonntag zum Oleo-Cup nach Zwenkau auf. Bei nass-kaltem Wetter war es dank des Wetters nicht das schönste Turnier in diesem Jahr. Die Veranstalter gaben sich alle Mühe und hatten einiges auf die Beine gestellt. Leider verdarb Regen und Hagel mehr Freude an Hüpfburg, Biergarten, Schätz- und Passspiel der Sponsoren, stattdessen musste Glühwein und Tee herhalten. Trotzdem war das Turnier sehr gut organisiert. 

Etwas Pech hatten wir wahrscheinlich in der Auslosung, denn mit Döbeln und Merseburg standen gleich zwei zu erwartend starke Teams in der Gruppe. Das erste Spiel gegen Roter Stern Leipzig löste die Mannschaft noch souverän. Auch die beiden Unentschieden gegen die genannten Teams waren völlig ok. Der Knackpunkt war allerdings eine 0:2-Niederlage gegen den SV Tresenwald, wobei man in der ersten Hälfte des Spiels reihenweise Top-Chancen vergab. Die Niederlage tat in der Abrechnung weh und brachte nur platz drei in der Vorrunde. Somit war das Aus und die Hoffnung auf eine Teilnahme am Finalturnier u.a. mit Bayern München dahin. In der Platzierungsrunde war es ein ähnliches Bild. Es folgten zwei hohe Siege und das letzte Spiel ging gegen Olympia Leipzig ähnlich verloren, wie gegen Tresenwald.

Da aber ein Großteil des Teams bereits am Vortag beim 2. EMS-Frühjahrscup der U12-Junioren in Grimma mitspielte und das Turnier von der Wertung und dem Ausblick auf die kommende Saison deutlich höher anzusiedeln ist, gab es keinen Grund zu meckern. 

 

Im Kader: Johannes, Richard, Hannes, Luca, Tim, Stanley, Freddy, Niklas, Louis, Marvin, Damian

5:1

 

4:0

1:1

 

6:0

0:2

 

0:1

 

 

1:1

 


Starker Auftritt beim U12-Turnier

Kurzfristig halfen eine U11-Auswahl der Grimma E-Jugend beim Frühjahrscup der U12-Junioren aus. Das einen Tag zuvor aufgestellte Team (wer Zeit hatte, war dabei) ergänzte nur Kylian als Torhüter aus der U12. Alle anderen Jungs erklärten sich kurzfristig bereit beim Turnier anzutreten. 

Eine gute Möglichkeit sich bereits einen Vorgeschmack auf die nächste Saison mit Blick auf die Landesklasse oder sogar Talenteliga zu werfen. Einige Spieler konnte sich hier schon bewehren und einen Eindruck erhalten. Das Ergebnis war dabei definitiv zweitrangig und die Aufgaben, mit dagegen halten und Ball jagen, etwas abgewandelt als im Punktspiel. Zu dem musste ein paar Änderungen im Vergleich zur E-Jugend erst verarbeitet werden. Das größere Spielfeld und ein anderer Ball waren hier zum Beispiel zu nennen. Ein großes Lob an alle Jungs, die dabei waren und Teams wie Markranstädt und Riesa ein verdientes Unentschieden abtrotzten. Gegen Riesa hatte Freddy sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, als er den Ball am Torhüter vorbeispielte aber sein Torschuss auf der Linie geklärt wurde. Glückwunsch zu einem tollen Auftritt!

0:0

 

 

1:3

0:2

 

 

0:0

 

 

0:5

 

 

0:5


Tschechien war wieder eine Reise wert

Am letzten Wochenende nutzte die U10 das spielfreie Wochenende für ein Turnierwochenende im tschechischen Franzensbad. Bereits zum zweiten Mal nach 2016 nahm die Grimmaer U10 am stark besetzten Turnier in der Kurstadt teil. In den zwei getrennten Turniertagen konnten die Jungs und Mädels gegen namhafte deutsche und tschechische antreten. Das Wochenende forderte den Kids alles ab und zeigten ihnen auch Grenzen auf. Die etwas andere Spielweise vor allem der tschechischen Teams war dabei ein wichtiger Ausbildungseffekt, welchen die Trainer bewusst in Kauf nahmen.

 

Ergebnisse vom Samstag: 18. Platz

0:2

 

Endrunde

1:0

(Girls)

1:1

 

 

3:1

0:2

 

 

0:1

5:1

 

 

 

1:2


 

Ergebnisse vom Sonntag: 14. Platz

 

1:2

 

Endrunde

3:0

0:0

 

 

0:1

0:1

 

 

1:3

2:1

 

 

0:1

 

 

 


E-Junioren – Deutsch-Tschechischer Kulturfrühlung

U10 – Turnier in Frantiskovy Lazne (Franzensbad) am 22. & 23.04.2017

Kader FC Grimma U10:

Trainer:  Jens Frankenstein

Nummer

Name

22

Pepe (TW)

2

Sarah

3

Nele

4

Konstantin

5

Moritz

6

Jonas

7

Hannes

8

Tim

9

Nils

10

Florian

 

Erster Tag – 22.04.2017

 

Randbedingungen

Am frühen Morgen ging es bei kühlen Temperaturen und Regen los nach Franzensbad. Das Turnier startete 10:00 Uhr. Bei Ankunft in Franzensbad war das Wetter immer noch nicht wesentlich besser, bei kühlen 3 bis 5°C gab es immer wieder Regenschauer.

Dort erwartete unser Team ein groß angelegtes Turnier mit insgesamt 25 Teilnehmern aus Tschechien und Deutschland. Darunter namhafte Teams wie Hertha BSC, RB Leipzig, Sparta Praha oder auch Jahn Regensburg. Es waren 5 Plätze angelegt, die Vorrunde wurde in 5 Gruppen a 5 Mannschaften ausgespielt.

Die Mannschaftsgröße betrug 6+ 1 und die Spielzeit 1 x 14 min. Unser Team war der Vorrundengruppe A zugelost, die wie folgt aussah:

·         Lichtenrader BC

·         Banik Sokolov

·         Sparta Praha

·         SC Staaken blau

·         FC Grimma

 

Vorrunde

FC Grimma – Sparta Praha                                        0 : 5

Gegen den bekanntesten Namen der Vorrundengruppe war schnell klar, dass es für unser Team wenig zu gewinnen gab. Anfangs versuchte unsere Mannschaft noch das gewohnte druckvolle Spiel aufzubauen, aber gleich in der zweiten Minute schlossen die Prager ihren ersten Konter erfolgreich ab (0:1). Anschließend drückten sie unser Team hinten rein und ein sehenswerter Schlenzer schlug zum 0:2 ein (5. Minute). Nun fassten sich auch die Grimmaer Mädels und Jungs ein Herz und kamen in der Folge zu Chancen, Tim scheiterte zweimal mit Schussversuchen knapp. In der 10. & 11. Minute zeigten dann die Prager ihre Gefährlichkeit bei Standardsituationen und erhöhten nach Eckbällen auf 0:4. Mit dem Schlusspfiff fiel dann auch noch das 0:5. Unsere Mannschaft hatte gut gekämpft, am Ende fiel das Ergebnis etwas zu deutlich aus.

 

FC Grimma – Banik Sokolov                                       1 : 1

Gegen Sokolov entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings sorgte der verstärkte Regen bei manchen Spielern für Probleme mit der Standfestigkeit. Florian hatte die erste Grimmaer Chance in der zweiten Minute. Kurze Zeit später nutzten die Gegner einen Konter zum überraschenden 0:1 (5. Minute). In der Folge erarbeitete sich unser Team Chancen im Minutentakt (Florian, Tim und Hannes), ehe Nele nach einer Ecke zum hochverdienten 1:1. Traf (8. Minute). Im Anschluss musste Pepe im Tor noch zweimal eingreifen, ehe in der Schlussminute Nils die Latte traf, nach schöner Vorarbeit von Moritz. Aus Grimmaer Sicht war das Unentschieden eher enttäuschend, da unsere Mannschaft die besseren Chancen hatte.

 

FC Grimma – Lichtenrader BC                                    0 : 2

Im noch immer andauernden Regen begannen die Lichtenrader sehr schwungvoll und setzten unser Team unter Druck. So war auch der Führungstreffer zum 0:1 nicht unverdient. Es dauerte etliche Minuten bis unsere Mannschaft besser ins Spiel kam und sich eigene Chancen erarbeitete. In der 12. Minute hatte Konstantin Pech, als er nur den Pfosten traf. In der Schlussminute nutzten die Gegner eine Konterchance gegen die aufgerückten Grimmaer und stellten den 0:2 Endstand her.  

FC Grimma – SC Staaken blau                                   4 : 1

Im letzten Spiel der Vorrunde war unser Team nun hochmotiviert und wollte endlich den ersten Sieg. So war dann auch Nils gleich in der ersten Minute zur Stelle und erzielte nach Vorarbeit von Florian und Hannes das 1:0. Im direkten Gegenzug erzielten die Staakener den Ausgleich zum 1:1. Nachdem sich unsere Mannschaft kurz sammeln musste, dominierten sie das Spiel nun. In der fünften Minute erzielten sie eigentlich das 2:1, aber aufgrund eines kaputten Tornetzes wurde der Treffer nicht gegeben. Dieser Fehler des Schiedsrichters motivierte das Team nun umso mehr. In der siebten Minute erzielte dann Hannes das 2:1. Eine Minute später fiel das 3:1, nach Schuss von Konstantin war eventuell noch Nils am Ball, aber der Ball war im Tor. In Minute neun war dann Moritz nach Vorarbeit von Hannes zur Stelle und erhöhte auf 4:1. Kurz vor Schluss sorgte Florian nochmals mit einem Schuss für Aufregung, nach Meinung der Grimmaer Spieler war auch dieser im Tor, aber der Schiedsrichter sah dies anders.

Am Ende stand ein 4. Platz in dieser Vorrundengruppe. Die kämpferische Leistung konnte sich aber sehen lassen, insbesondere Sarah und Nele spielten in der Abwehr bzw. Mittelfeld eine tolle Vorunde.

 

Endrunde

Die Endrunde wurde wieder in 5 Gruppen ausgespielt, wobei die jeweils gleichplatzierten Mannschaften die Platzierungsspiele austrugen. Aufgrund des 4. Platzes spielte unser Team also um die Plätze 16 bis 20. Diese Gruppe sah wie folgt aus:

·         Sparta Praha Girls

·         BFC Dynamo

·         Sokol Krimice

·         TJ Zasova

·         FC Grimma

 

An diesem Nachmittag hatte nun auch der Wettergott ein Einsehen und der Regen hörte auf. Es blieb allerdings empfindlich kühl. Die Spiele der Endrunde musste unser Team nun auf einer Art Kunstrasen austragen, was aber sicher kein Nachteil war.

 

 

 

FC Grimma – Sparta Praha Girls                                             1 : 0

Die meisten der Prager Mädels waren unserem Team körperlich überlegen, aber diese ließen sich nicht einschüchtern und bemühten sich von Anfang an das Spiel zu machen. Anfangs kam bis auf einen Schuss von Florian noch keine echte Torgefahr auf, aber mit zunehmender Spieldauer wurden die Chancen besser. In der fünften Minute scheiterten noch Nele und auch Moritz mit Schüssen, kurz darauf wurde es bei einer Ecke gefährlich. Aber auch die Sparta Girls kamen immer wieder gefährlich vor Pepes Tor und zwangen ihn zu Glanzparaden. Auch die Prager Torfrau konnte sich noch auszeichnen und Schüsse von Nils und Jonas entschärfen. In der 10. Minute belohnte sich unsere Mannschaft dann für eine tolle Leistung und Jonas erzielte die 1:0 Führung, nach Vorarbeit von Nils und Tim. In der Schlussminute scheiterte Nils noch am Pfosten.

 

FC Grimma – TJ Zasova                                                               3 : 1

Gegen eine kämpferisch starke Mannschaft aus Zasova, die auch von einem lautstarken Anhang unterstützt wurden, dominierte unser Team von Anfang an das Spiel. Anfangs konnten noch keine Torchancen registriert werden, bis Florian in der fünften Spielminute durch einen Volleyschuss mit links (!) das 1:0 erzielte. Vorausgegangen war eine Kopfballvorlage von Nele. Das Tor fiel in einer Phase als der Gegner gerade besser ins Spiel fand. In der siebten Minute erhöhte Jonas auf 2:0, wobei der gegnerische Torwart nicht gut aussah. Im Gegenzug gelang Zasova der Anschlusstreffer zum 2:1. In der 11. Minute machte Nils dann den Sack zu und erzielte das 3:1, nachdem Konstantin sehenswert die gesamte Mannschaft aus Zasova überlupfte.

 

FC Grimma – Sokol Krimice                                         0 : 1

Es entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene Begegnung. Unser Team kam zu ersten Chancen durch Nils, dann waren weite Strecken des Spiels sehr kämpferisch geprägt, ohne gefährliche Chancen auf beiden Seiten. Erst in der 10. Minute war eine nennenswerte Doppelchance für Jonas zu verzeichnen. Kurz darauf kamen die Gegner zu einem Konter und erzielten relativ überraschend das 0:1. Kurz vor Schluss gab es noch einen Freistoß für unser Team, aber Tim verfehlte knapp das Tor.

 

FC Grimma – BFC Dynamo                                         1 : 2

Das Spiel begann unglücklich für unsere Mannschaft, gleich der erste Angriff der Berliner führte zum 0:1 (2. Minute). Im Gegenzug scheiterte Hannes am guten BFC-Torwart. Beim nächsten Berliner Konter kam noch Pech hinzu, erst hielt Pepe stark, aber der Ball prallte genau zum Gegner, der so auf 0:2 erhöhte. Allerdings konnte Jonas bereits in der 4. Minute auf 1:2 verkürzen. In der Folgezeit drängt unser Team auf den Ausgleich, allerdings merkt man langsam den Kräfteverschleiß, da es bereits das 8. Spiel an diesem Tag war. So waren noch einige Chancen zu verzeichnen, aber ein Tor wollte nicht mehr fallen.

 

Am Ende des ersten Turniertages stand ein 18. Platz. Insbesondere einige tschechische Gegner legten eine robuste kämpferische Einstellung an den Tag. Daran musste sich unser Team erst gewöhnen, hielt dann aber gut mit.

 

Torschützen Grimma

 

·         Jonas                    3 Tore  

·         Nils                        2 Tore

·         Nele                     1 Tor

·         Florian                  1 Tor

·         Moritz                  1 Tor

·         Konstantin         1 Tor

·         Hannes                               1 Tor

 

Endplatzierungen 22.04.2017

 

1.       Hertha BSC

2.       RB Leipzig

3.       SC Staaken weiß

4.       Jahn Regensburg

5.       Sparta Praha Boys

16.   Sobot Krimice

17.   BFC Dynamo

18.   FC Grimma

19.   Sparta Praha Girls

20.   TJ Zasova


 

 

Zweiter Tag – 23.04.2017

 

Randbedingungen

Von unserer Unterkunft aus, ein Stück entfernt vom Spielort, starteten wir mit einer Landschaftsfahrt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Schneefall. Das Turnier startete wieder 10:00 Uhr. Bei Ankunft in Franzensbad war das Wetter nur ein wenig besser, bei kühlen 3 bis 5°C blieb es aber den Tag über trocken.

Auch an diesem Tag spielten wieder 25 Mannschaften mit, teilweise die gleichen wie am Vortag, zum Teil aber auch andere Teams. Regeln und Spielzeit waren unverändert. Unser Team war dieses Mal der Vorrundengruppe B zugelost, die wie folgt aussah:

·         ABC Branik Praha

·         MFK Most

·         Viktoria Berlin

·         1. FC Karlovy Vary B

·         FC Grimma

 

Vorrunde

FC Grimma – Viktoria Berlin                                      1 : 2

Auch an diesem Tag fand das Auftaktmatch gegen einen starken Gegner statt, der am Vortag den 6. Platz belegt hatte. So war erwartungsgemäß Pepe im Tor von Anfang an gefordert und stand gleich im Mittelpunkt. Die ersten beiden Schüsse konnte er noch stark abwehren, aber in der vierten Minute war er machtlos, als die Berliner das 0:1 erzielten. In der Folgezeit kam unser Team immer besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen. Zunächst scheiterte noch Florian knapp, dann Jonas. In Minute sieben war Jonas dann zur Stelle und nutzte einen Konter zum 1:1. Dies war auch verdient. Im Anschluss versuchte es Tim noch mit Freistoß und Fernschuss, die aber jeweils knapp am Tor verbeistrichen. In der letzten Spielminute setzten die Berliner einen Konter und erzielten das 1:2. Dies war ein ärgerlicher Schlusspunkt in einer starken Begegnung. Die Berliner belegten an diesem Tag den dritten Platz bei diesem Turnier.

 

FC Grimma – MFK Most                                                             0 : 0

Die nächste Begegnung ging wieder gegen einen starken tschechischen Gegner. In der ersten Minute sah es noch gut aus für unser Team. Florian und Nils kamen mit einem gefährlichen Angriff vor das Moster Tor. Im Anschluss übernahmen die Gegner das Heft des Handelns und schnürten unsere Mannschaft gehörig hinten ein. Zweimal trafen sie nur den Pfosten, wobei Pepe an einem der Bälle noch dran war und schlimmeres verhinderte. Unser Team kämpfte tapfer und verteidigte sich mit Geschick und Glück. Kurz vor Schluss gab es nach einer Rückgabe die Pepe in die Hand nahm noch einen indirekten Freistoß im Grimmaer Strafraum. Aber auch diese Situation, mit einem Schuss aus 5 m Torentfernung, wurde schadlos überstanden. Am Ende stand ein gewonnener Punkt, der insbesondere Pepe zu verdanken war.

 

FC Grimma – ABC Branik Praha                                              0 : 1

Nach dem hart erkämpften Punkt im vorherigen Spiel wartete nun der nächste tschechische Gegner. Nun war es aber unser Team, das das Match dominierte. Gleich in der ersten Minute scheiterte Nils am gegnerischen Torwart. Völlig überraschend kamen die Prager mit ihrem ersten Angriff zum 0:1 (4. Minute). Fortan entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Unsere Mannschaft rannte ein ums andere Mal an. Zunächst hatten Florian und Konstantin das Visier noch falsch eingestellt (5. & 6. Minute). Im Anschluss kämpfte Nils vor dem gegnerischen Tor, wurde aber immer wieder geblockt. Auch Moritz und Nele kamen noch zu Chancen, aber der Ball wollte in diesem Spiel nicht ins Tor gehen. Am Ende eine unglückliche Niederlage.

 

FC Grimma – 1. FC Karlovy Vary B                          2 : 1

Im letzten Spiel der Vorrunde sollte nun endlich der erste Sieg her. Entsprechend motiviert ging unser Team zu Werke. Gleich in der zweiten Minute kam Tim nach einer schönen Kombination zum Schuss, leider knapp drüber. Später scheiterten noch Jonas, Nele und Konstantin am Torwart oder zielten daneben. Völlig überraschend kam der Gegner mit einem Konter zum 0:1 (7. Minute). Unser Team ließ sich nicht entmutigen und stürmte weiter. In der 10. Minute war es dann Jonas, nach Vorarbeit von Florian, der zum verdienten Ausgleich traf. Zwei Minuten später war es Nils der mit einem sehenswerten Schuss fast von der Mittellinie den umjubelten Siegtreffer erzielte. Dieser 2:1 Sieg war hoch verdient  

 

Ein Sieg und ein Unentschieden reichte am zweiten Turniertag zu Platz 3 in der Vorrundengruppe. Die kämpferische und spielerische Leistung konnte sich auch an diesem Vormittag wieder sehen lassen, allein die Torerfolge stellten sich etwas sparsam ein.

 

Endrunde

Die Endrunde wurde wieder in 5 Gruppen ausgespielt. Aufgrund des 3. Platzes spielte unser Team also um die Plätze 11 bis 15. Diese Gruppe sah wie folgt aus:

·         1. FC Karlovy Vary A

·         Banik Sokolov

·         SG Nürnberg-Fürth

·         Kohouty Rokycany

·         FC Grimma

 

FC Grimma – 1. FC Karlovy Vary A                          3 : 0

Die Mittagspause tat unserer Mannschaft offensichtlich gut. Frisch gestärkt und motiviert ging es wieder gegen ein Team aus Karlovy Vary. Zunächst sah alles nach einer Fortsetzung der sparsamen Chancenauswertung aus. Gleich in der ersten Minute hatten Hannes und Florian eine gute Gelegenheit. Eine Minute später scheiterte Nils am Torwart. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, insbesondere Florian lief zur Hochform auf. In der 7. Minute belohnte sich unser Team für den Aufwand und Nils nutzte einen Abpraller nach Schuss von Hannes zum 1:0. In der zweiten Hälfte des Spiels drängte sich dann vor allem Tim in den Vordergrund. In der 12. Minute erhöhte er auf 2:0, mit einem Schuss aus spitzem Winkel. In der Schlussminute war es wieder Tim, der einen Konter erfolgreich zum 3:0 abschloss.

 

FC Grimma – Banik Sokolov                                       0 : 1

Dieses Duell hatte es bereits am Vortag gegeben, da endete es 1:1. Nun sollte ein Sieg eingefahren werden. Die Partie begann auch zunächst vielversprechend, Jonas und Nils im Nachschuss kamen zu ersten Gelegenheiten. Auch im weiteren Verlauf hatte unsere Mannschaft mehr vom Spiel, aber die Gegner hielten körperlich robust dagegen. In der 6. Minute fiel relativ überraschend das 0:1 durch einen Fernschuss. In der Folge versuchte unser Team alles, aber klare Chancen sprangen leider nicht mehr heraus. Der Wille war da, aber das Ergebnis enttäuschend.

 

FC Grimma – SG Nürnberg/Fürth                            1 : 3

In diesem Spiel wartete ein starker Gegner, wie aus den vorherigen Partien bekannt war. Die Nürnberger legten auch gleich engagiert los und trafen kurz nach Anstoß den Pfosten. Unmittelbar darauf erzielten sie bereits das 0:1. In der Folge kam unser Team dann besser ins Spiel. Nach sieben Minuten war dann Nele zur Stelle und spitzelte den Ball zum 1:1 über die Linie. Die Freude währte aber nur kurz, bereits zwei Minuten später stand es 1:2. Eine Ecke des Gegners wurde unglücklich durch einen Grimmaer ins eigene Tor abgefälscht. Unser Team versuchte nochmals alles um noch den Ausgleich zu erzielen, aber die Nürnberger setzten in der letzten Minute noch einen erfolgreichen Konter zum Endstand von 1:3.

 

FC Grimma – Kohouty Rokycany                             0 : 2

Im letzten Spiel des Turniers ging es nochmals gegen einen robusten tschechischen Gegner. Pepe im Tor war gleich in den Anfangsminuten gefordert und hielt seinen Kasten zunächst sauber. Dann kam auch unsere Mannschaft zu Chancen, Tim und Jonas scheiterten jeweils knapp am gegnerischen Torwart. In der 6. Minute erzielte Rokycany mit einem Fernschuss das 0:1. Zwei Minuten später wurde unser aufgerücktes Team ausgekontert und der Endstand von 0:2 hergestellt. In den letzten Minuten versuchte unsere Mannschaft alles, aber der Kräfteverschleiß nach zwei langen Turniertagen war nun deutlich.

 

In der Endabrechnung des Tages stand Platz 14. Immerhin eine Steigerung gegenüber dem Vortag. Spielerisch und kämpferisch konnte sich die Leistung unserer Mannschaft sehen lassen. Alle gingen an ihr Limit, lediglich die Chancenverwertung lässt sich sicherlich noch verbessern.

 

Torschützen Grimma

 

·         Jonas                    2 Tore 

·         Nils                        2 Tore

·         Tim                        2 Tore

·         Nele                     1 Tor

 

Endplatzierungen 22.04.2017

 

1.       Sparta Praha Boys

2.       Hertha BSC

3.       Viktoria Berlin

14.   FC Grimma

 

 

 

 

MG

Leistungsvergleich der F-Junioren

Beim Leistungsvergleich der F-Junioren gegen RB Leipzig, Kickers Markkleeberg und die Lodza Akademia Futbol, belegt auch die E3 (verstärkt mit ein paar F-Jugendlichen) einen beachtlichen 2. Platz hinter RB Leipzig.

E2 in Tschechien unterwegs

Die E2 nutzte das spielfreie Wochenende und reiste ins 150 km entfernte Povrly (CZ). Der Sk Povrly hatte zu einem Turnier mit 24 Teams geladen, wobei die Identifizierung der jeweiligen Herkünfte nicht leicht war. Neben ungarischer Sprache, tschechischen Regionalteams und Fußballakademien waren auch slowakische Teams am Start. Unsere Jungs waren die einzige deutsche Mannschaft im Starterfeld. Man möge uns im Spielbericht nachsehen, wenn wir einige Mannschaften nicht korrekt identifizieren können, denn nicht alle Trikots waren beschriftet und nicht alle Namen aussprechbar.

Die Aufgabe für die Jungs war es, sich an die eher etwas robustere Spielweise der Teams anzupassen und körperlich dagegen zu halten.Vorab konnte man nicht sagen, welche Rolle die E2 in diesem Turnier würde spielen können. Das am Ende ein zehnter Platz heraus sprang kann man gemischt sehen, denn insgesamt verkaufte sich die E2 sehr positiv und hielt gut mit. In zwei Spielen hätte jedoch mehr herausspringen können und somit eine bessere Platzierung erreicht werden können. Bei herrlichen Frühjahrswetter um die 20° Grad und durchweg Sonnenschein war es ein gelungener Ausflug nach Tschechien. 

Etwas Kritik muss auch sein: Die Organisation ist nicht wirklich als sehr positiv zu bezeichnen. Es gab immer mal wieder Probleme im Ablauf. Trotz Spielplan war man plötzlich doppelt an der Reihe, Mannschaften standen auf dem Feld hatten keinen Gegner oder der Schiedsrichter fehlte. Regeltechnisch musste man sich auf einige Überraschungen von Spiel zu Spiel gefasst machen. Jeder interpretierte hier etwas anders und es wechselte von Spiel zu Spiel auch beim gleichen Schiedsrichter:

- Mal Mittellinie & mal ohne, welche auch nur einseitig gekennzeichnet war

- Anstoß wurde ausgeschnickt

- Mal Einwurf, mal Eindrippeln, Einkicken und mal eben nicht

 

Das Leistungsniveau war sehr unterschiedlich. Mal fuhr die E2 ein lockeres 8:0 oder 6:2 ein mal warteten richtige Aufgaben auf sie. So verloren wir in der Vorrunde von sieben Spielen zwei. Dabei ein 1:3 gegen den späteren Turniersieger und 3:4 höchst unglücklich gegen SK Zakava, was uns den Platz in der Goldrunde verweigerte. Die anderen Spiele endeten 2:0, 2:1 und 6:0. Als Drittplatzierter rutschten wir in die Silberrunde und hatten noch einmal vier Spiele um die Plätze 7 bis 12. Die Ergebnisse in der Endrunde führten zu Platz 10 mit einem spektakulären 4:4, 5:1, 1:2 und 0:4. Insbesondere beim 1:2 vergab Grimma reihenweise Möglichkeiten und der Gegner konterte effektiv. Trotzdem war es ein guter Eindruck, welchen die Jungs hinterlassen konnten. Leon wurde zu dem ins All-Starteam berufen.

 

Im Kader: Pepe, Hannes, Chris, Damian, Oliver, Lennart, Tim, Leon, Noah, Louis

 

Tolle Erfahrungen beim Leistungsvergleich in Dresden

Zu einem nicht-alltäglichen Leistungsvergleich durfte die E1 am Samstag fahren. Nach gutem Kontakt zum FV Dresden Süd-West folgte die Einladung in den Schatten des Dynamo-Stadions. Ein sehr niveauvolles Teilnehmerfeld erwartete unsere Jungs und Nele als einziges Mädel dabei, in der Elbstadt. In 25 Minuten Jeder-gegen-Jeden und im 1:7 ging es für uns so bereits mit dem Blick in Richtung D-Junioren.

Was dabei heraus sprang waren engagierte Leistungen und durchaus zufriedene Eindrücke der beiden Trainer. Nichts zu holen gab es zwar gegen starke Berliner und Nürnberger aber gegen den restlichen sächsischen Nachwuchs konnte sich das Team durchaus behaupten. Gegen Chemnitz setzte es eine knappe Niederlage eine Minute vor Schluss, Gegen starke Einzelspieler von Soccer for Kids gewann die Mannschaft, gegen die Erzgebirgler wurde ein deutlicher Sieg herausgespielt und gegen Dresden Süd-West dominierten die Muldestädter. So steht am Ende Platz vier, hinter Chemnitz, was sich durchaus sehen lassen kann.

 

Mit in Dresden: Johannes, Luca, Stanley, Louis, Freddy, Marvin, Niklas, Richard, Luca G., Hannes Ra., Nele, Bruno

0:1

1:0

0:6

1:7

4:0

1:1


Schwankend in Cottbus

Am letzten Hallenturnierwochenende ging es für die E1 nach Cottbus. Der FC Energie Cottbus, immerhin ein ehemaliger Erstligist, hatte den Sechstliganachwuchs des FC Grimma geladen. Da sagt man nicht einfach ab, sondern ist demütig und dankbar dabei zu sein. Auch die anderen geladenen Teams konnten sich sehen lassen und stand für unsere E1 ein echtes Highlight zum Abschluss bereit.

Der Auftakt gegen FC Stern Marienfelde aus Berlin verlief nach Mass und auch gegen den Ligarivalen 1. FC Lok Leipzig konnten klare Siege eingefahren werden. Auch im dritten Spiel folgte ein Erfolg gegen den guten Nachwuchs vom FSV Brieske Senftenberg. Unsere Jungs hatten einen gleichwertigen Gegner im Spiel gegenüber. Mit den beiden Auftaktsiegen im Rücken, fand Grimma immer die passende Antwort auf ein Tor des Gegners. So erzielte Tim nach Anstoß von Luca über Freddy mit dem dritten Kontakt das zwischenzeitliche 2:1, nach dem kurz zuvor der Ausgleich gefallen war. Grimma zog kurze Zeit später mit 3:1 davon und holte sich den dritten Erfolg in Serie. Das gerechte Unentschieden gegen TSV Rudow aus Berlin brachte einen kleinen Knick in die zuvor souveräne Bilanz. Unnötig war hingegen das Unentschieden gegen den Förderkader Rene Schneider. Grimma wurde ein klarer Neunmeter und ein weiteres Tor verwehrt. Zu aller Unnütz (aus Grimmaer Sicht) viel sieben Sekunden vor Ende noch das 2:2 zu Gunsten der Norddeutschen. Viel vorgenommen hatte man sich gegen Dynamo. Aber die individuelle Klasse der Elbstädter ist in diesem Jahr einfach zu hoch. So schaffen sie es durch starke Eins-gegen-Eins Situationen immer wieder Überzahl zu schaffen. So muss man gestehen, dass die hohe Niederlage bitter aber erspielt war. Nach sechs Spielen mit nur kurzer Pause dazwischen, konnten die Jungs neue Kräfte in einer etwas längeren Pause sammeln. Mit neuem Mut ging es gegen die Gastgeber. Schnell führte Grimma 1:0 und hatte die ersten fünf der acht Spielminuten das Spiel klar im Griff. Es fehlte lediglich das 2:0. Ein individueller Fehler und zwei Konter der Lausitzer drehten aber das Ergebnis zu Gunsten dieser. Auch im letzten Spiel gegen die Kreisauswahl (DFB-Stützpunkt) der Niederlausitz war mehr drin. Zwar dominierten die Lausitzer die Partie, die größte Chance hatte aber Nele zum 1:0. Als es dann wenige Sekunden später im Grimma Tor einschlug, war nicht mehr viel Zeit es zu reparieren. 

Vielleicht war in Cottbus mehr drin. Dennoch haben die Jungs gezeigt, dass sie (nehmen wir mal Dynamo Dresden raus) gegen alle Teams spielen und gewinnen können. Insgesamt ein zufriedenstellender Auftritt zum Abschluss.

 

Mit dabei: Johannes, Tim, Felix, Luca, Freddy, Nele, Oliver, Leon

 

4:0

 

 

 

2:2

3:1

 

 

 

 

0:6

4:2

 

 

 

 

1:3

1:1

 

 

 

 

Kreisauswahl Niederlausitz

 

0:2


Platz 3 für die U10 in Freiberg

E-Junioren – U10-Hallenturnier des BSC Freiberg in Freiberg (Juniorteam-Silberstadt-Pokal)

26.02.2017

Kader FC Grimma U10:

Trainer:  Jens Frankenstein

Nummer

Name

3

Moritz

4

Nino

6

Hannes

8

Tim

9

Jonas

10

Ben

11

Konstantin

21

Nils (TW)

 

Randbedingungen

Die Mannschaftsgröße betrug 4 + 1 und die Spielzeit 1 x 10 min. Bei 8 teilnehmenden Mannschaften wurde in zwei Vorrundengruppen gespielt. Nach der Vorrunde wurden dann die Platzierungsspiele, Halbfinals, Spiel um Platz 3 und Finale ausgespielt. Folgende Mannschaften nahmen teil:

Gruppe A

·         BSC Freiberg

·         1. FC Lok Leipzig

·         BFC Dynamo

·         VfB Fortuna Chemnitz

 

Gruppe B

·         FC Erzgebirge Aue

·         RB Leipzig

·         VfL Pirna-Copitz 07

·         FC Grimma

 

Vorrunde (Gruppe B)

FC Grimma – FC Erzgebirge Aue                                              1 : 3

Gleich im ersten Spiel ging es gegen ein starkes Auer Team. Der Beginn unserer Mannschaft war etwas holprig und bevor unsere Jungs richtig auf dem Platz angekommen waren stand es bereits 0:2 (2. & 3. Minute). Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem auch unsere Jungs zu Chancen kamen. Allerdings verfehlten Jonas und Tim zunächst das gegnerische Tor. Durch einen Konter der Auer fiel auch noch das 0:3 (7. Minute). Unser Team gab sich aber nicht auf und spielte weiter nach vorn, Moritz scheiterte nach Vorarbeit von Ben knapp. In der vorletzten Minute gelang dann Ben nach Vorarbeit von Jonas der Anschlusstreffer zum 1:3. Leider konnte der verschlafene Start nicht mehr aufgeholt werden, im Verlauf der Partie war aber eine deutliche Steigerung der Mannschaft zu verzeichnen.

 

FC Grimma – VfL Pirna-Copitz 07                             1 : 0

Vor allem die zweite Hälfte im ersten Spiel machte Hoffnung für den weiteren Turnierverlauf. In der Tat begann unser Team diesmal von Anfang an konzentriert und hatte eindeutig mehr vom Spiel. Gleich in der ersten Minute scheiterte Ben nach einer Ecke knapp am starken Pirnaer Torwart. Auch die weiteren Chancen konnten zunächst nicht genutzt werden, Ben und Hannes scheiterten jeweils knapp. In der dritten Minute war es dann Hannes der das erlösende 1:0 erzielte. In den folgenden Minuten wurden noch weitere Chancen erspielt, aber nicht genutzt. Die Pirnaer kamen auch noch gefährlich vor unser Tor, aber Nils hielt den knappen Sieg fest. Insgesamt ein verdienter Sieg, der aber durchaus hätte höher ausfallen müssen.  

 

FC Grimma – RB Leipzig                                                              1 : 1

Im letzten Gruppenspiel ging es um den Einzug in das Halbfinale. Beide Mannschaften hatten einen Sieg (jeweils 1:0 gegen Pirna-Copitz) und eine Niederlage gegen den FC Erzgebirge Aue zu verzeichnen. Allerdings hatten die Leipziger (mit der U9 angetreten) eine 1:5 Niederlage eingesteckt. Unser Team begann stark und drückte die Jungbullen in die eigene Hälfte. Das verdiente 1:0 (2. Minute) wurde von Ben nach Vorarbeit von Hannes erzielt. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, da bereits eine Minute später der Ausgleich nach einem Konter fiel. Anschließend entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie. Jonas hatte bei einem Fernschuss Pech und traf die Latte. Am Ende reichte das 1:1 fürs Halbfinale, wenn auch recht minimalistisch mit nur vier Punkten aus drei Spielen. Im Halbfinale wartete der VfB Fortuna Chemnitz als Gruppensieger der Gruppe A.

Halbfinale

FC Grimma – VfB Fortuna Chemnitz                      0 : 1

Die Chemnitzer erwiesen sich von Anfang an als der erwartet schwere Gegner. Allerdings hielt unser Team von Anfang stark dagegen und es entwickelte sich eine spannende Partie. Auf Chemnitzer Chancen folgten auch immer wieder eigene Möglichkeiten. So konnte Konstantin in der fünften Minute einen sehenswerten Schuss absetzen, der aber gehalten wurde. Eine Minute später scheiterte Hannes knapp nach einer Ecke. Im Gegenzug musste er aber dann auf der Linie vom eigenen Tor klären. Konstantin probierte es nochmal aus der Distanz, schoss aber über das Tor (7. Minute). In der vorletzten Spielminute war dann der Gegner erfolgreich (0:1), den ersten Schuss konnte Nils noch abwehren, beim Nachschuss war er dann aber machtlos. Somit war man unglücklich gescheitert an einer starken Chemnitzer Mannschaft.

 

Spiel um Platz 3

FC Grimma – BSC Freiberg                                         2 : 1 nach Neunmeterschießen (1 : 1 nach 10 min)

Im abschließenden Spiel um Platz 3 warteten die Gastgeber aus Freiberg. Unser Team gab sich von Anfang an kämpferisch und hatte zunächst mehr vom Spiel. Gleich in der ersten Minute zeigten Jonas und Hannes eine schöne Kombination, aber leider ohne Torerfolg. Anschließend versuchten sich Jonas und Konstantin mit Fernschüssen, aber ohne Erfolg. Schließlich war es Ben der eine schöne Kombination mit Hannes und Jonas erfolgreich zum 1:0 abschloss (4. Minute).  Die Gastgeber reagierten nun mit wütenden Angriffen. Zunächst konnte Nils noch seinen Kasten sauber halten, aber in der sechsten Minute war er machtlos und unser Team musste den Ausgleich hinnehmen. Im Anschluss trafen die Freiberger nochmals die Latte, dann war aber Schluss und die Entscheidung musste im Neunmeterschießen fallen. Jede Mannschaft durfte drei Schützen benennen. Den besseren Start hatte zunächst Freiberg, diese verwandelten den ersten Neunmeter, während Hannes am Hüter scheiterte. Den zweiten Schuss der Freiberger hielt Nils ganz stark, allerdings verletzte er sich dabei an der Hand. Tim verwandelte seinen Neunmeter sicher zum Ausgleich. Da Nils nicht mehr zur Verfügung stand, musste Jonas für den letzten Schuss der Freiberger ins Tor. Diese trafen nur die Latte. Nun lagen die Trümpfe bei unserem Team, Konstantin trat zum entscheidenden Neunmeter an und verwandelte souverän.  Damit war der dritte Platz gesichert.

 

Am Ende stand ein 3. Platz im letzten großen Turnier der Hallensaison. Insgesamt war bei der Chancenverwertung an diesem Tag noch Verbesserungspotential, aber ein dritter Platz in diesem stark besetzten Turnier ist aller Ehren wert. Der VfB Fortuna Chemnitz holte sich den Turniersieg im Neunmeterschießen gegen den Erzgebirge Aue.

 

Torschützen Grimma

 

·         Ben                       3 Tore  

·         Hannes                                1 Tor

·         Konstantin         1 Tor (Neunmeterschießen)

·         Tim                        1 Tor (Neunmeterschießen)

 

Endplatzierungen

 

1.       VfB Fortuna Chemnitz

2.       FC Erzgebirge Aue

3.       FC Grimma

4.       BSC Freiberg

5.       RB Leipzig

6.       1. FC Lok Leipzig

7.       BFC Dynamo

8.       VfL Pirna-Copitz 07

 

 

 

 

 

MG

0:1

1:0

 

1:1

0:1

2:1 n.N.


2. Platz bei der BSG Chemie Leipzig

0:1

3:1

1:1

0:3

3:0


Platz 1 in Halle

5:1

8:0

3:2

10:0

5:2

4:1


E3 holt Platz 3 bei Eintracht Leipzig Süd

1:0

0:2

2:0

0:0


U10 holt Platz 3 in Heidenau

E-Junioren – U10-Hallenturnier des Heidenauer SV in Heidenau

12.02.2017

Kader FC Grimma U10:

Trainer:  Manuel Wagner

Nummer

Name

2

Nele

3

Moritz

7

Florian

10

Noah

11

Konstantin

5

Rafael (zeitweise ausgeliehen von G-Jugend)

21

Nils (TW)

 

Randbedingungen

Die Mannschaftsgröße betrug 4 + 1 und die Spielzeit 1 x 9 min. Bei 12 teilnehmenden Mannschaften wurde in zwei Vorrundengruppen gespielt. Nach der Vorrunde wurden nur noch die Halbfinals, Spiel um Platz 3 und Finale ausgespielt. Folgende Mannschaften nahmen teil:

Gruppe A

·         NFV Gelb-Weiß Görlitz 09

·         Radebeuler BC 08

·         FV Dresden 06 Laubegast

·         SV Helios 24 Dresden

·         Junior Chomutov (CZ)

·         Heidenauer SV

 

Gruppe B

·         Hainsberger SV

·         TSV Rudow 1888 Berlin

·         SV Pesterwitz

·         FV Blau-Weiß Zschachwitz

·         SK Kladno (CZ)

·         FC Grimma

 

Vorrunde (Gruppe B)

FC Grimma – Hainsberger SV                                    4 : 0

Unser Team begann das erste Spiel hellwach und kontrollierte den Gegner von Anfang. Anfangs konnten die erarbeiteten Chancen noch nicht genutzt werden, so dass es bis zur sechsten Minute dauerte, ehe Konstantin die Torflaute mit einem tollen Fernschuss beendete. Dieser Treffer erwies sich als Türöffner, bereits eine Minute später erzielte Moritz nach Vorarbeit von Nele das 2:0. Da wollte nun auch Noah nicht zurückstehen und legte in den verbleibenden zwei Minuten noch zwei Treffer nach. Einmal bedient von Nele und einmal von Moritz. Insgesamt ein sehr gelungener Auftakt mit Nele, die stark in Balleroberung und –verteilung auftrat. Nils als Torwart hatte noch keine Gelegenheit sich auszuzeichnen.

 

FC Grimma – TSV Rudow 1888 Berlin                     5 : 1

Unser Team machte da weiter wo es im ersten Spiel aufgehört hatte, sie setzten den Gegner unter Druck und dominierten die Partie. Nachdem die ersten Chancen nicht genutzt wurden, dauerte es diesmal nur bis zur zweiten Minute, ehe Noah das verdiente 1:0 erzielte. Eine Minute später erhöhte er auf 2:0, wobei er mal wieder von Nele stark eingesetzt wurde. Bereits in Spielminute vier fiel die Vorentscheidung, als Konstantin von Höhe der Mittellinie das 3:0 erzielte. Auf 4:0 erhöhte Moritz mit einem sehenswerten Volleyschuss (5. Minute). Nur eine Minute später erhöhte Noah auf 5:0. Danach wurde etwas der Druck aus dem Spiel genommen und die Gegner kamen nach einem Missverständnis in der Abwehr zu ihrem Ehrentreffer (6. Minute).

 

FC Grimma – FV Blau-Weiß Zschachwitz                              5 : 0

Der Schwung der ersten beiden Spiele konnte trotz längerer Pause zwischen den Partien mitgenommen werden. Diesmal wurde gleich die erste Chance von Noah genutzt und das 1:0 erzielt (1. Minute). Weitere Chancen wurden erarbeitet, aber zunächst nicht genutzt. Ab der vierten Minute war es Florian, der binnen drei Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte und so auf 4:0 erhöhte. Dabei wurde er zweimal von Noah und einmal von Konstantin bedient. Den letzten Treffer zum 5:0 erzielte Noah in der siebten Minute. Anschließend traf Konstantin noch die Latte, dann war Schluss.

 

FC Grimma – SV Pesterwitz                                      1 : 0

Unsere Mannschaft begann erneut druckvoll. Nach einer Ecke verpasste Noah knapp (1. Minute). Im Anschluss kam aber auch der Gegner immer besser ins Spiel. In der vierten Minute hatte unser Team Glück, die Pesterwitzer trafen nur die Latte. In der sechsten Spielminute traf dann Noah nach Fallrückzieher auch die Latte, das war „Tor den Monats“ verdächtig. Kurze Zeit später war dann Noah nach Vorarbeit von Konstantin zur Stelle und erzielte die nun doch verdiente 1:0 Führung. In der Schlussphase kam auch die „Geheimwaffe“ Rafael zum Einsatz und warf sich ohne Angst ins Getümmel. Letztendlich war ein knapper, aber verdienter Sieg eingefahren.

 

FC Grimma – SK Kladno (CZ)                                     1 : 0

Im abschließenden Vorrundenspiel ging um den Gruppensieg. Mit einem Sieg hätte der tschechische Gegner noch an unserem Team vorbeiziehen können. In der ersten Minute war Nele fast mit einem eindrucksvollen Solo erfolgreich. Kurze Zeit später scheiterte Konstantin am tschechischen Torwart. Moritz traf in der dritten Minute nur den Pfosten. Schließlich war es Florian in der fünften Minute, der den verdienten Führungstreffer zum 1:0 erzielte. Als Nils kurz vor Schluss gebraucht wurde, war er zur Stelle und parierte einen Schuss der Gegner sicher. In der letzten Minute wurde eine schöne Kombination unseres Teams leider nicht mit einem Torerfolg gekrönt. Dann war Schluss und unser Team setzte sich als ungeschlagener Gruppensieger in der Vorrundengruppe B durch und der SK Kladno war als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifiziert.

 

Halbfinale

FC Grimma – NFV Gelb-Weiß Görlitz 09                               2 : 3

Die Görlitzer erwiesen sich von Anfang an als der erwartet schwere Gegner. Gleich in der ersten Minute musste Nils eingreifen und einen frühen Rückstand verhindern. Anschließend konnten zwei Chancen für unser Team notiert werden, einmal scheiterte Florian und einmal verfehlte Noah knapp des Tor. Das Spiel war nun ausgeglichen und wogte hin und her. In der fünften Spielminute gingen die Görlitzer durch einen Fernschuss mit 0:1 in Führung. Nur eine Minute später erzielten sie nach einem Konter sogar das 0:2. Unser Team gab aber nicht auf und wurde mit dem Anschlusstreffer von Noah belohnt (6. Minute). Unmittelbar darauf konnte Florian sogar den Ausgleich erzielen. Die Görlitzer blieben aber stets gefährlich und konnten in der Schlussminute noch einen Konter erfolgreich abschließen, zum 2:3. Unser Team hatte noch einen Freistoß, der aber knapp das Tor verfehlte. Somit war man unglücklich gescheitert an einer starken Görlitzer Mannschaft.

 

 

 

Spiel um Platz 3

FC Grimma – SK Kladno (CZ)                                     2 : 1

Im abschließenden Spiel um Platz 3 wartete wieder die bereits aus der Vorrunde bekannte Mannschaft des SK Kladno. Diese waren in ihrem Halbfinale am Gastgeber, dem Heidenauer SV gescheitert. Unser Team gab sich von Anfang an kämpferisch und hatte mehr vom Spiel. Gleich in der ersten Minute scheiterte Moritz am gegnerischen Keeper, kurz darauf Noah. In der vierten Minute war dann Noah zur Stelle und erzielte nach einer Ecke von Florian die 1:0 Führung. Nur eine Minute später erhöhter Noah, nach Vorarbeit von Moritz, auf 2:0. In der vorletzten Minute kamen der SK Kladno zum Anschlusstreffer, mehr wurde aber nicht zugelassen. Dann war auch der zweite Sieg im zweiten Spiel gegen den SK Kladno eingefahren.

 

Am Ende stand ein 3. Platz. Nach dem unglücklich verlorenen Halbfinale etwas Schade, aber die spielerische Leistung an diesem Tag konnte sich doch sehen lassen. Nils wurde am Ende als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet. Noah ist knapp an der Torjägerkrone vorbeigeschrammt, er erzielte 11 Treffer, der beste Schütze kam auf 12 Tore. Die Heimmannschaft holte sich den Turniersieg im Neunmeterschießen gegen den NFV Gelb-Weiß Görlitz 09.

 

Torschützen Grimma

 

·         Noah                    11 Tore  

·         Florian                  5 Tore

·         Konstantin         2 Tore

·         Moritz                  2 Tore

 

Endplatzierungen

 

1.       Heidenauer SV

2.       NFV Gelb-Weiß Görlitz 09

3.       FC Grimma

4.       SK Kladno (CZ)

 

 

 

 

MG

4:0

1:0

5:1

2:3

5:0

2:1

1:0


Platz 4 in Frankenberg

E-Junioren – Hallenturnier Sonnenklar-Hallencup des SV Barkas Frankenberg in Frankenberg

11.02.2017

Kader FC Grimma E3:

Trainer:  Felix Käseberg

Nummer

Name

2

Sarah

3

Moritz

4

Chris

5

Nick

6

Lion

8

Ben

9

Jonas

21

Nils (TW)

 

Randbedingungen

Die Mannschaftsgröße betrug 4 + 1 und die Spielzeit 1 x 8 min. Bei 7 teilnehmenden Mannschaften wurde im Modus „Alle gegen Alle“ gespielt. Damit hatte jeder Teilnehmer 6 Spiele zu absolvieren. Folgende Mannschaften nahmen teil:

·         Hainichener FV

·         TSV Dittersbach

·         FC Lößnitz

·         SG Neukirchen

·         SV Wacker Auerswalde

·         SV Barkas Frankenberg

·         FC Grimma E3

 

Turnierverlauf

FC Grimma III – Hainichener FV                                               0 : 0

Unser Team musste gleich das Eröffnungsspiel des Turniers bestreiten. Da der Anstoß bereits um 8:30 Uhr erfolgte, war den Akteuren noch eine gewisse Müdigkeit anzumerken. Obwohl die Partie dominiert wurde, gelang noch kein Torerfolg. Das Ergebnis stellte die Akteure und den Trainer nicht zufrieden.

 

FC Grimma III – SV Barkas Frankenberg                               5: 1

Diesmal legte unser Team einen sauberen Start hin. Ben drippelte von der Seitenlinie schnell ein und bediente Jonas, der das 1:0 erzielte (1. Minute). Gegen die überforderten Gastgeber ging es weiter Schlag auf Schlag. Jonas erzielte innerhalb der nächsten zwei Minuten noch weitere zwei Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0. Damit war ein lupenreiner Hattrick innerhalb von drei Minuten zu verzeichnen. Das 4:0 besorgte Ben in der vierten Minute und legte eine Minute später noch das 5:0 nach, dabei wurde er schön von Nick eingesetzt. Anschließend ließ unser Team es etwas lockerer angehen, was prompt mit einem Konter der Gastgeber bestraft wurde, die damit den Ehrentreffer erzielten (6. Minute). Zum Ende hin waren noch weitere Chancen für unser Team zu verzeichnen, die aber nicht genutzt wurden. Dann war ein hochverdienter Sieg eingefahren.

 

FC Grimma III– TSV Dittersbach                               1 : 5

Nach dem deutlichen Sieg folgte ein Dämpfer. Gegen die Dittersbacher setzte es eine heftige Niederlage. Gleich in der ersten Minute kassierte unsere Mannschaft das 0:1. So ging es weiter im Minutentakt. Nach sechs Minuten stand es 0:5, hauptsächlich durch gegnerische Konter, die nicht unterbunden werden konnten. In der sechsten Minute erfolgte erst der erste Grimmaer Torschuss. In der siebten Minute war es Nick, der nach Vorarbeit von Sarah zumindest noch den Ehrentreffer erzielen konnte.

FC Grimma III – SV Wacker Auerswalde                               4 : 1

In der ersten Minute war die Grimmaer Abwehr noch nicht gedanklich auf dem Platz, da schlug es schon zum 0:1 ein. Diesmal schüttelte sich das Team aber kurz und begann das Spiel in die Hand zu nehmen. Bereits eine Minute später  war es Ben, der nach Vorarbeit von Jonas den Ausgleich markierte. In der dritten Spielminute war es Jonas der unser Team mit 2:1 in Front brachte. Danach zog Sarah einfach mal einen Schuss von der Mittellinie ab, der prompt im gegnerischen Kasten einschlug (3:1). Jonas erzielte das 4:1, nachdem er von Moritz in Szene gesetzt wurde (5. Minute). In den verbleibenden Spielminuten hätte das Ergebnis durchaus noch ausgebaut werden können, aber Lion traf nur die Latte und Moritz scheiterte am Pfosten.

 

FC Grimma III – SG Neukirchen                                                1 : 1

In diesem Spiel begann unser Team stark, leider war eine schöne Kombination (Sarah, Moritz, Jonas) in der ersten Minute nicht von Erfolg gekrönt. Stattdessen  nutze der Gegner seine erste Chance zum 0:1 (2. Minute). Im Anschluss dominierte unsere Mannschaft das Geschehen, hatte aber wieder kein Glück im Abschluss. So traf Jonas in der sechsten Minute nur den Pfosten, Sarah schoss knapp übers Tor oder wurde in letzter Sekunde geblockt. Erst in der Schlussminute wurde das unermüdliche Anrennen belohnt und Jonas erzielte mit sehenswerten Volleyschuss den Ausgleich zum 1:1.

 

FC Grimma III – FC Lößnitz                                         0 : 8

Im letzten Spiel hätte ein Sieg noch den zweiten Platz sichern können. Was aber folgte war eine der schwächsten Leistung der Hallensaison. In acht Minuten wurden acht Gegentreffer kassiert, jeder Schuss ein Treffer.

 

 

Am Ende stand ein 4. Platz. Die schwankenden Leistungen an diesem Tag ließen kein besseres Ergebnis zu.

 

Torschützen Grimma

 

·         Jonas                    6 Tore  

·         Ben                       3 Tore

·         Nick                       1 Tor

·         Sarah                    1 Tor

 

Endplatzierungen

 

1.       TSV Dittersbach

2.       FC Lößnitz

3.       SG Neukirchen

4.       FC Grimma III

5.       Hainichener FV

 

 

MG

0:0

5:1

1:5

4:1

1:1

0:8


Platz 4 beim Turnier von SV Mügeln/Ablaß

1:5

0:3

3:0

5:0

1:5

1:0