Turnierberichte


E1: Starker Auftritt in Petershagen

270 Kilometer reist die U11 des FC Grimma um gegen RB Leipzig, Halleschen FC und Lok Leipzig zu spielen, aber so ist das Los nun eben manchmal. So gab es gegen die Leipziger Teams bereits einen Vorgeschmack auf die anstehende Punktspiele. Die Auftritte waren dabei sehr ordentlich und Grimma schaffte es so manchen Gegner zu beeindrucken. So gab es Lob vom Hallenser Trainer. 

Ein ganz großes Lob erhielten die Jungs vom eigenen Trainer für die Leistung gegen RB Leipzig. Grimma schaffte es zwar in der nur kurzen Spielzeit von 10 Minuten die U11 der Roten Bullen ins wanken zu bringen. Die erste Großchance hatte Nele, deren Versuch an der Querlatte hängen blieb. Auch Flori und Jonas arbeiteten stark und erzeugten immer wieder reichlich Druck. Die individuelle Klasse der Leipziger entschied das Spiel dann kurz vor dem Ende. Auch die Auftritte gegen Union Berlin, den Halleschen FC und die Gastgeber aus Petershagen warn durchaus sehr zufriedenstellend. Einzig die Chancenverwertung gegen Lok Leipzig war ein große Manko und verhalf den Probstheidaern zum 5. Platz. Grimma landete auf Platz sechs.

 

Mit dabei: Pepe, Sarah, Nele, Tim R+S, Ben B+S, Noah, Konsti, Jonas, Flori

1:0

1:0

0:2

0:2

0:1


Letzter Eindruck in Erfurt überwiegt

Trotz guter Ergebnisse im Turnierverlauf könnte man sicher annehmen, dass die Trainer zufrieden nach Hause fahren. Doch leider war die Stimmung nach der Finalniederlage ähnlich, wie das Wetter zu Turnierbeginn. Bei strömenden Regen begann das Turnier in dem sich die Grimmaer Vertretung noch gut präsentierte und sich auf das ungewohnte 1 zu 7 Spielsystem einstellte. Gegen die qualitativ sehr unterschiedlichen Gegner kamen zum Teil deutliche Ergebnisse zu Stande. Im letzte Gruppenspiel gegen Erfurt-Nord, kam ein erster wirklicher Prüfstein auf das Mittlerweile auf den deutlich kleineren Kunstrasen ausgewichenen Team zu. Hier kam es zur ersten Niederlage, was sich aber die Jungs selbst ins Tor legten. Als Gruppenzweiter ging es im Halbfinale gegen den besten der Gruppe A, was erneut, bis auf einen Patzer kurz vor Ende, souverän entschieden wurde. Das Finale gegen den Gastgeber ging allerdings durch eine völlig konsternierende Leistung der Kids zu Recht verloren. Wenig Willen und Aufbäumen war hier zu sehen. So war man nicht feststellen konnte, dass Grimma den Turniersieg überhaupt wollte.

Dennoch sah man gute Leistungen der Mannschaft, die spielerisch zum großen Teil überzeugen konnte. Noah wurde ins All-Star-Team gewählt.

 

Mit dabei: Pepe, Nele, Konsti, Tim R., Flori, Tim S., Noah, Ben S., Ben B., Moritz, Nils, Luca

Leipziger Viertelfinale

Bereits in der vergangenen Saison qualifizierte sich die damalige U10 für die Finalrunde des Leipziger-Viertelfinals. Das Turnier was gemeinsam von Porsche und RB Leipzig organisiert und ausgetragen wird, suchte ausgerechnet am 05.08.2017 den Finalen Sieger, welcher in der Halbzeitpause des Testspiels zwischen den Roten Bullen und dem englischen Erstligisten Stoke City geehrt wurde. So mussten bzw. durften unsere Jungs nach einigen Vorrundenspielen und hastig verschlungenen Mittagessen, direkt in den Bus springen und nach Leipzig düsen, wo Halbfinale und Platzierungsspiel warteten. Zwar gab es nach dem knapp verlorenen Finale dicke Tränen, doch das tolle Erlebnis war für die Jungs auf jeden Fall den Aufwand wert.