Spielberichte E1


E1 muss deutliches Ergebnis hinnehmen

In einem von beiden Trainern gelobten Spiel steht es am Ende 11:3 von die Jungs und Mädels der Roten Bullen. Ein Ergebnis was das Spiel nicht wirklich wiederspiegelt, denn beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. RB Leipzig führte zwar schnell 2:0, Grimma kam zum glücklichen Anschluss und hatte zwei gute Möglichkeiten auszugleichen. Dann schwand vor der Pause die Konzentration und RB nutzte viele einfache Fehler zu schnellen Toren. So stand es statt 2:2 zur Pause gleich 1:7 aus Grimmaer Sicht. 

Die zweite Hälfte begannen die Grimmaer Jungs hervorragend und gingen schnell 2:0 durch Eric in Führung. Trotz mehrerer hervorragender herausgespielter Gelegenheiten wollte das dritte Tor und vierte Tor nicht fallen. In dieser Phase war es durchaus möglich wieder heranzukommen und die Verunsicherung der Leipziger steigen zu lassen. Leider gelang dies nicht, RB machte noch ein paar Tore und gewann am Ende, unseres Erachtens deutlich zu hoch.

 

Mit dabei: Max B., Lorenz, Arne, Jonas, Flori, Eric, Lenny, Ben B., David

E1 mit unnötigem Punktverlust

Im zweiten Pflichtspiel der Saison muss die E1 gleich unnötig Punkte liegen lassen. Am Samstag morgen reiste die SG Olympia Leipzig nach Grimma und entführte zwei der drei fast sicher geglaubten Punkte. Trotz einer guten Grimmaer Leistung, wobei die Jungs einen 0:1 Pausenrückstand drehten und verdient in Führung lagen, gab es am Ende bittere Gesichter. Aber nach und nach:

Grimma begann gut und hatte gleich zu Beginn u.a. durch Eric mehrere gute Chancen auf das erste Tor. Eine davon landete an der Querlatte und ein paar andere entweder neben dem Tor oder wurden vom Keeper der Leipziger pariert. Lange Zeit stand es 0:0 wobei Grimma eigentlich keine Chance der Gäste zuließ. Auf der anderen Seite stand aber auch die Leipziger gut, die das Erspielen von hochkarätigen Möglichkeiten sehr schwer machten. Obwohl auch Lenny und Arne noch gute Einschussmöglichkeiten vor der Pause hatten, blieb das beruhigende 1:0 verwehrt. Aber im Gegenzug patzte Grimma, da eine Situation nicht klar bereinigt wurde, nutzten die Olympioniken eine Nachschusschance zur Führung kurz vor der Pause.

Nach einer taktischen Umstellung kam Grimma nach der Pause besser ins Spiel. Es ergaben sich mehr Räume für schnelle Umschalten, so dass sich mehr Überzahlaktionen vorm gegnerischen Tor ergaben. Die schnellen Angriffe waren für die Gäste nur schwer aufzuhalten und der aufrechterhaltende Druck produzierte einen Fehler zum 1:1 Ausgleich. Direkt im Anschluss wurde Lenny erneut auf links frei gespielt und bediente mustergültig Eric im Zentrum, der nur noch den Fuß dazwischen halten musste. Das 2:1 sorgte für große Erleichterung gegen ein schwer zu bespielendes Team, was sicher nicht zu Unrecht bisher alle seine Spiele gewann. Für die Entscheidung konnte allerdings kein Grimma trotz erneut guter Möglichkeiten sorgen. So blieb es bin zum Ende spannend. Und der Erregungszustand sollte nach Ende der regulären Spielzeit noch einmal ansteigen, als der Schiedsrichter ein Handspiel in den Grimmaer Strafraum verlegte. Pepe hielt glänzend, wurde aber beim Nachschuss von seinen Vorderleuten im Stich gelassen und konnte den Ausgleich nicht verhindern.

Der große Aufwand den acht Grimmaer Kicker betrieben, hatte sich nicht wirklich gelohnt. Die Leipziger entführten einen Punkt und Grimma verlor auch durch schlechte Chancenverwertung die drei Punkte.

 

Im Kader: Pepe, Arne, Lorenz, Luca, Flori, Lenny, Ben B., Eric

2

2


E1 mit deutlichem Sieg

Einen gelungenen Punktspielauftakt feiert die E1 am Samstag bei ihrem ersten Heimspiel in Großbardau. Die jungen Gegner aus Döbeln taten sich schwer gegen ein gut aufspielendes Heimteam, was nur kleinere Fehler machte und so einen deutlichen Sieg einfuhr.

 

Kader: Max B., Arne, Lorenz, Luca S., Flori, Lenny, Jonas, Ben B., Eric

14

5